Die Luft macht den Unterschied

Printer
Die Luft macht den Unterschied

Das Nitrotherm von Eurosider wird in Österreich exklusiv von Blutech vertrieben

Wird in der Pistolenluft der Sauerstoff durch Stickstoff ersetzt, macht das dem Lackierer das Leben leichter. Die Blutech AG vertreibt dazu das passende Gerät.

Advertisement

In der Industrie ist das Lackieren mit Stickstoff seitüber 15 Jahren üblich. In den Lack-und Karosseriebetrieben der Schweiz etabliert sich seit einigen Jahren das System Nitrotherm-Spray des italienischen Herstellers Eurosider.

Erprobte Technologie für Österreich
Auch inÖsterreich ist -dank des Schweizer Werkstattausrüsters Blutech, der das Gerät exklusiv in Österreich vertreibt -das Lackieren mit Stickstoff auf dem Vormarsch. "Das System Nitrotherm-Spray entzieht der normalen Druckluft den Stickstoff. Somit entsteht ein reines Medium, welches sich ionisieren und erwärmen lässt", umreißt Roger Blum, Gründer und Chef der Schweizer Blutech AG, die Vorteile des Systems. Farbnebel werden um bis zu 60 Prozent reduziert, die Ionisation lädt die Stickstoffmoleküle entgegengesetzt dem Werkstoff auf, was zu einer gleichmäßigen und seidenglatten Beschichtung beiträgt.
Resultate: geringerer Materialverbrauch beim Lack, aber auch bei den Filtern, die weniger oft ausgewechselt werden. Und: Durch kürzere Abluft-und Trocknungszeiten erhöht sich die Produktivität im Betrieb um bis zu 40 Prozent. Dies alles gilt bei höchster Qualität des Endergebnisses.
 

"Bei uns klopfen viele an"

"Bei uns klopfen viele an"

Fisker sei nicht der einzige neue Marktteilnehmer, der sich für eine Fahrzeugfertigung bei Magna interessiere, sagt Günther Apfalter, President Europe&Asia bei Magna International Europe. Doch bevor man einen Vertrag abschließe, müsse man sehr genau analysieren, damit nicht alles "im Nirwana" ende. Lesen Sie in diesem Gespräch auch, was Apfalter zu Frank Stronachs neuen Kleinwagenplänen sagt und wie er den Hype um die Elektromobilität beurteilt.

Moderne Finanzierungs-Lösungen

Moderne Finanzierungs-Lösungen

Leasing hat sich in Österreich als beliebte Finanzierungsform etabliert. Schließlich steht bei Unternehmern vor allem die Nutzung und nicht das Eigentum des Objektes im Vordergrund.

Bei 29 % wird umstrukturiert

Bei 29 % wird umstrukturiert

Der Händler-Trend Barometer Österreich beschäftigt sich in der 13. Welle mit Kündigungen, Händlerverträgen und Agenturverträgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK