High Tech für bestes Ergebnis

Printer
High Tech für bestes Ergebnis

Airffect wird separat aufgestellt und bietet mit Münzeinwurf eine gute Gelegenheit für mehr Umsatz mit SB-Wäsche

Das österreichische Unternehmen Airffect hat sich der Trocknung im Zuge der Selbstbedienungs-Wäsche angenommen. In der simpel aussehenden Lanze steckt intelligente Technik.

Advertisement

Advertisement

Andreas Pasching kam aus seinem privaten Bedarf heraus auf die Geschäftsidee, die der gelernte Maler und Anstreicher seit 2016 konsequent vorantreibt: Einfaches und effektives Trocknen nach der SB-Wäsche. 75 Airffect-Geräte stehen bereits an Waschplätzen in Österreich, Deutschland und der Schweiz in Betrieb.
"Für Entwicklung und Fertigung haben wir hauptsächlich mit 3 Partnern zusammengearbeitet, welche zu unserem heutigen und zukünftigen Erfolg entscheidend beigetragen haben", erzählt der Gründer. Am Anfang der Entwicklung stand KTM Technologies, welche beratend hinsichtlich Wirkweisen, Konzepten und Technologien für ein performantes Trocknungssystem am Anfang der Entwicklung standen. "Airffect hat den Entwicklungsstand anschließend erfolgreich industrialisiert", bescheinigen Matthias Rawa, Andreas Valentin und Stefan von Czarnecki von KTM Technologies. "Das Zusammenspiel von Luftvolumenstrom und Luftdüsengeometrie floss in patentierte Algorithmen", ergänzt Pasching.
Eine weitere entscheidende Rolle kommt der bayerischen Jell GmbH&Co. KG aus Bernau zu, einem Dienstleister für Industrie-Design, Entwicklung, Serienfertigung und Montage. "Wir schätzen die offene und ehrliche Zusammenarbeit, welche das Produkt Airffect reifen hat lassen und die es zu dem macht, was der Endkunde heute vorliegen hat - einen echten Mehrwert", so GF Thaddäus Jell.
Als Lohnfertiger hat MAFO Systemtechnik AG den Prototypen auf einen serienreifen Stand gebracht, "der sowohl die Betreiber als auch deren Endkunden zufriedenstellt", erzählt Projektmanager Simon Birnbacher.

Beeindruckende Ergebnisse
Die Technik des Geräts liest sich so beeindruckend, wie sich das Endergebnis am Fahrzeug präsentiert: Ein 450 km/h schneller Luftstrom schiebt das Wasser lackschonend vom Fahrzeug und auch aus kleinsten Ritzen und Rillen. "Das System ist wartungsarm, direkt bereit und kann sofort nach der Montage eingesetzt werden",betont Pasching, der das Gerät zum Kauf und in einem Leasingmodell anbietet. Die Möglichkeit zur SB-Trocknung wird nicht zuletzt von Motorradfahrern sehr geschätzt, die nicht mit feuchtem Sattel wegfahren müssen. Partnerbetriebe -Pasching betont, dass er die Waschplatzbetreiber als Partner undnicht bloß als Kunden ansieht - bestätigen, dass mit Airffect eine Marktlücke geschlossen wird. Nicht zuletzt bietet das separat am Waschplatz aufgestellte Gerät mit Münzeinwurf eine gute Möglichkeit, signifikante Mehr-Umsätze zu generieren und sich vom Mitbewerb abzuheben.
 

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK