Das flexible Farbmanagement

Printer
Das flexible Farbmanagement

ChromaConnect: Farbtonmanagement über Smartphone oder Tablet

ChromaConnect von Lack&Technik ist flexibel, effizient und ohne Computer verwendbar.

Advertisement

Damit sorgt das digitale Farbmanagement von Cromax für größtmögliche Flexibilität und Freiheit im gesamten Prozess. Denn ChromaConnect ist das erste digitale Farbtonmanagementsystem, das ohne einen Computer verwendet werden kann. "Die digitalen Werkzeuge von ChromaConnect helfen den Lackierbetrieben, signifikante Verbesserungen in Bezug auf Produktivität, Effizienz und Flexibilität zu erreichen", erklärt Andreas Weismann, Geschäftsführer von Cromax-Vertriebspartner Lack&Technik. "Der Anwender greift mit seinem Smartphone oder Tablet mobil und kabellos auf das System zu und beschleunigt den Arbeitsablauf durch die kabelloseÜbertragung von Messergebnissen des ChromaVision Pro Mini Spektrometers zur Software und der Rezepturen zur Waage."

500.000 Farbtonrezepturen
Die Anbindung an ChromaWeb, die weltweite, volldigitale Farbton-und Rezepturdatenbank von Cromax, ermöglicht dem Lackierer Echtzeit-Zugriffe auf mehr als 500.000 Farbtonrezepturen. "Mit Cromax Pro geht der Anwender keine Kompromisse bei Geschwindigkeit und Qualität ein, mit einer einzigartigen Effizienz. Das macht Cromax Pro zum weltweit wirtschaftlichsten Wasserbasislacksystem", so Weismann.
 

"Ein Jahr mit vielen Chancen"

"Ein Jahr mit vielen Chancen"

Viel positive Stimmung aus dem Netz hat Thilo Schmidt, Chef von Renault und Dacia in Österreich, von der Händlerversammlung Mitte November mitgenommen: Die zahlreichen neuen Modelle und der hohe Auftragsbestand stimmen ihn zuversichtlich für das Jahr 2022.

Analoger Vorteil

Analoger Vorteil

Bei Reifen Göggel gibt es jetzt den Wandplaner gratis im Online-Shop.

Trübe Zeiten: Wie über die Runden kommen?

Trübe Zeiten: Wie über die Runden kommen?

Mangelnde Verfügbarkeit, leere Gebrauchtwagenplätze, verunsicherte Kunden: Branchenexperten rechnen mit wachsendem Druck, dem der Automobilhandel standhalten muss. Sind die Betriebe für noch härtere Zeiten gerüstet?

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK