• Home
  • News
  • Birner mit Milwaukee-Werkzeugen

Birner mit Milwaukee-Werkzeugen

Printer
Birner mit Milwaukee-Werkzeugen
Milwaukee

Werkstattausrüster Birner verfügt ab sofort in allen Filialen über ein ausgewähltes Sortiment an den Profi-Werkzeugen aus den USA.

Advertisement

Im Sortiment von Birner ist ab sofort die gesamte Produktpalette von Milwaukee zu finden. Das Unternehmen aus Amerika ist einer der führenden Hersteller und Vermarkter von Elektrowerkzeugen für den professionellen Anwendungsbereich.

"Mit Milwaukee hat die Birner GmbH einen starken Partner u.a. für den Bereich Kfz-Werkzeuge gefunden, der auch gezielt diesen Markt bedienen möchte", heißt es vom Werkstattausrüster.

Das Portfolio von Milwaukee umfasst über 90 Tools mit einer Akkuleistung von 12V und mehr als 190 Werkzeuge im 18 Volt-Segment. Zusätzlich wird das Produktangebot mit über 3.000 Zubehör-Artikeln abgerundet. Milwaukee bietet professionelle Lösungen für Arbeiten in allen möglichen Bereichen mit hochwertigen Lithium-Ionen-Akkus in allen Leistungsklassen. Milwaukee verfügt über die meisten Akku-Anwendungsmöglichkeiten für den Kfz-Bereich.

Moderne Lösung: Tool-Tracking
Die erweiterten Funktionen „Tool-Tracking“ und „Tool-Security“ erhöhen den Schutz vor Verlust und unberechtigtem Zugriff auf Elektrowerkzeuge. Die Anwendung nutzt die GPS-Funktion mobiler Endgeräte und Bluetooth für eine Positionsbestimmung in Echtzeit. Das funktioniert auch dann, wenn der Akku des Werkzeuges nicht geladen oder entfernt wurde, denn das Bluetooth-Modul besitzt eine eigene Batterie.

Gleich anmelden!

Gleich anmelden!

Mit „Werkstatt des Vertrauens“ können die heimischen Kfz-Betriebe ihre Qualität dokumentieren. Dafür ist lediglich eine Anmeldung und die Bestellung der Teilnahmekarten erforderlich.

Neuzulassungen 2021 im EU-Raum zurückgegangen

Neuzulassungen 2021 im EU-Raum zurückgegangen

Im Dezember 2021 gingen die Pkw-NZL in der gesamten Europäischen Union um 22,8 % auf 795.295 Einheiten zurück und markierten damit den 6. Monat in Folge einen Rückgang. Auch im Gesamtjahr 2021 wurden in der EU weniger Pkw neu zugelassen, wie der Automobilherstellerverband ACEA mitteilt.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK