• Home
  • News
  • Leicht steigende Rabatte trotz Fahrzeugmangel

Leicht steigende Rabatte trotz Fahrzeugmangel

Printer
Leicht steigende Rabatte trotz Fahrzeugmangel

Der Händler-Trend Barometer Österreich zeigt einen leichten Anstieg bei den Nachlässen für Neufahrzeuge.

Advertisement

4 Mal jährlich führt puls Marktforschung in Kooperation mit Santander Consumer Bank und AUTO & Wirtschaft den Händler-Trend Barometer Österreich durch. Seit dem Start nach dem 3. Quartal 2018 stehen umfassende Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung, wie beispielsweise bei den Neuwagen-Rabatten. 

„Wie viel reinen Nachlass (Kulanz ohne zusätzliche Stützungsmaßnahmen) haben Sie im Neufahrzeugbereich im 3. Quartal 2021 (Juli bis September) durchschnittlich auf den Listenpreis eines Fahrzeuges beim Verkauf gegeben?“, lautet dabei die Fragen die Markenhändler. Traditionell steigen die Rabatte im dritten Quartal an und bilden meist die höchsten Werte des Jahres, wobei die höchsten Ausschläge bei den Händlern von Premium-Marken zu verzeichnen sind.

Auch 2021 ist im dritten Quartal ein (leichter) Anstieg zu registrieren, wobei das in Anbetracht des teilweise dramatischen Fahrzeugmangels doch überrascht. Dabei geben die befragten Händler durchschnittlichen Rabatt von 8,91 % an. Im dritten Quartal lag dieser Wert bei 8,52. Zum Vergleich: im dritten Quartal lag der durchschnittliche Rabatt bei 11,45 %.

Die höchsten Werte werden hier jeweils von den Händlern von Premiummarken gegeben. Hier kletterte der Wert von 9,85 % (2. Quartal 21) auf 13,14 %. Damit wurde fast der bisherige Höchstwert des Händler-Trend Barometers Österreich (13,6 Prozent im dritten Quartal 2021) erreicht.

Die Ergebnisse des Händler-Trend Barometers Österreich finden A&W-Pro Abonnenten in der Rubrik Downloads im Bereich Studien & Umfragen.

Umbruch in Klagenfurt

Umbruch in Klagenfurt

Denzel ist ab dem 4. Quartal 2022 auch als Ford-Händler aktiv: Dazu wurde das Klagenfurter Autohaus Pammer gekauft.

Schadensabwicklung: Die Rechte der Werkstätten

Schadensabwicklung: Die Rechte der Werkstätten

Schadensabwicklung ist für Werkstätten ein unerlässliches Thema. Beim A&W WERKSTATT-FORUM am 01. Juni 2022 im Wiener Allianz Stadion widmet sich eine hochkarätige Podiumsdiskussion diesem oft komplexen Themenbereich.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK