Sicher bremsen

Printer
Sicher bremsen

Bosch Verbundbremsscheiben

Bosch-Verbundbremsscheiben und ENV-Bremsflüssigkeit bieten dem Kunden Originalqualität und Sicherheit.

Advertisement

Die Verbundbremsscheibe ist eine innovative Produktentwicklung im Leichtbaukonzept, bestehend aus einem profilierten Aluminiumträgertopf gepaart mit einem Gussbremsring aus hochgekohltem Grauguss. Beide Bauteile werden durch Edelstahlnieten miteinander verbunden. Alle von Bosch angebotenen Verbundbremsscheiben sind ECE R90-zertifiziert und bieten somit dem Kunden eine vergleichbare Originalqualität und werden mit den erforderlichen Fixierschrauben ausgeliefert.

Hohe Siedepunkte
Bremsflüssigkeit ist ein "Verschleißteil" und sollte entsprechend den Vorgaben der meisten Fahrzeughersteller spätestens alle 2 Jahre aus Sicherheitsgründen gewechselt werden. Für Werkstätten bedeutet das, bei Wartung und Reparatur immer zu prüfen, ob die Bremsflüssigkeit noch den technischen Vorgaben entspricht. Speziell dafür hat Bosch den Bremsflüssigkeitstester BFT 100 im Programm. Dank hoher Siedepunkte und schneller Reaktionsfähigkeit -auch bei niedrigen Temperaturen -bieten Bosch-Bremsflüssigkeiten Sicherheit. Sie schützen ABS und ESP durch ihre Schmierfähigkeit und leisten gleichzeitig Korrosionsschutz. ENV6 wurde vor der Markteinführung über mehrere Jahre in Bosch- Laboren Dauerlauftests unterzogen -mit allen Bosch-Generationen von ABS und ESP. Die ENV6 erfüllt alle Anforderungen der DOT-Klassen 3,4 und 5.1 sowie die der neu eingeführten ISOClass 7. So muss die Werkstatt nur eine Bremsflüssigkeit vorrätig halten, um auf den Bremsenservice der meisten Fahrzeuge vorbereitet zu sein.
 

„Wir bauen Personal auf“

„Wir bauen Personal auf“

Nach dem erfolgreichen Jahr 2021 sucht Bosch in Österreich 250 Entwickler für die unterschiedlichsten Bereiche: ein Interview mit Bosch-Österreich-Chef Helmut Weinwurm.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK