• Home
  • News
  • Neue „Clip“-Kontaktplatte erleichtert Einbau

Neue „Clip“-Kontaktplatte erleichtert Einbau

Printer
Neue „Clip“-Kontaktplatte erleichtert Einbau

Marderabwehrspezialist Stop&Go hat vor einigen Jahren die doppelte Kontaktplatte mit Schneid-Klemm-Technik (SKT) erfolgreich eingeführt, die eine Arretierung mittels Schrauben überflüssig macht. Diese hat jüngst eine umfangreiche Optimierung erfahren und wurde um neue Features ergänzt.

Advertisement

Mit der neuen „Clip“-Kontaktplatte komme nach intensiver Entwicklungsarbeit und eingehender Erprobungsphase in der Praxis eine Evolutionsstufe auf den Markt, die in Hinblick auf Handhabung, Einbau- und Montagezeit neue Maßstäbe setze und für eine erhöhte Flexibilität sorge, wie der Hersteller mitteilt.

Musste bis dato bei handelsüblichen Kontaktplatten selbige noch auf das Hochspannungskabel „gefädelt“ werden, so lasse sich die neue „Clip“-Variante anhand eines Klappmechanismus öffnen und das Kabel bequem einlegen. Mittels anschließendem Zusammendrücken der Platten bohre sich ein Dorn in die Seele des Kabels und stelle damit eine hohe Kontaktkraft und beste Leitfähigkeit sicher.

Ein nachträgliches Anbringen zusätzlicher Kontaktplatten sei dadurch an beliebiger Stelle des Hochspannungskabels ab sofort möglich, ebenso eine Verlängerung mithilfe einer weiteren Kontaktplatte speziell für große Motorräume wie von SUV ́s und Wohnmobilen. Die Clip-Variante ist in gewohnt hochwertiger STOP&GO-Qualität für die Geräte 7 Plus Minus und 8 Plus Minus ab dem Frühjahr 2022 erhältlich.

Zu beziehen sind die Geräte, wie alle anderen Produkte von Stop&Go auch, über den gut sortierten Fachhandel.

Unentbehrlich, gerade in diesen Zeiten!

Unentbehrlich, gerade in diesen Zeiten!

Mit „Marken & Händler“ hat der A&W Verlag ein neues Nachschlagewerk für die Branche herausgegeben: Nun steht diese Übersicht über alle Importeure und deren wichtigste Ansprechpartner, über Zulassungszahlen und Marktanteile und die Zahl der Händler auch online zur Verfügung.

Automobile Megatrends in Wien

Automobile Megatrends in Wien

Prof. Dr. Stefan Bratzel bringt beim A&W WERKSTATT-FORUM am 17. November die wichtigsten Entwicklungen der Automobilbranche auf die Bühne des Allianz-Stadions.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK