Gut vorbereitet in die Zukunft

Printer
Gut vorbereitet in die Zukunft

Der Messestand von AVL Ditest in der Halle 3.0

AVL Ditest bietet auf der Automechanika in Frankfurt online und virtuell vielfältige Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen. Nicht zuletzt steht Werkstattausrüstung für die Elektromobilität im Mittelpunkt.

Advertisement

Expertenaustausch persönlich und digital" verspricht AVL Ditest für die Automechanika 2021, die, der Covid-19-Krise geschuldet, als Hybridveranstaltung vom 14. bis 16. September über die Bühne geht. Neben der Ausstellung vor Ort präsentieren sich die Aussteller auch auf einer eigenen Online- Plattform. Dass die Messe überhaupt stattfindet, sei für die gesamte Branche "ein wichtiges Lebenszeichen", betont der Geschäftsführer von AVL Ditest Deutschland, Ralf Kerssenfischer.

Werkzeug für den Technologiewandel
Dass der Technologiewandel in der Automobilindustrie in vollem Gange ist, schlägt sich nicht zuletzt darin nieder, dass bei Elektro-und Hybridfahrzeugen Komplexität und Diversität stark zunehmen. Damit einhergehend steigen auch die Anforderungen an dazugehörige Werkzeuge. Basierend auf über 15 Jahren intensiver Forschungstätigkeit im Bereich E-Mobilität entwickelt AVLDitest Tools für den gesamten Reparaturprozess von Traktionsbatterien und stellt aktuell verfügbare Prüfwerkzeuge auf der Automechanika vor. Die Palette umfasst sowohl Produkte für freie Werkstätten und Prüforganisationen als auch maßgeschneiderte Lösungen, die in enger Abstimmung mit Fahrzeugherstellern entwickelt wurden. Überprüfung von Spannungsfreiheit, Messung des Isolationswiderstandes oder Kontrolle der Dichtheit eines Batteriegehäuses sind nur einige der Aufgabenstellungen, die im Laufe des Batterie-Reparaturprozesses auf Anwender künftig zukommen werden.
Mit den Werkzeugen von AVL Ditest können diese Arbeitsvorgänge sicher und gemäß länderspezifischen Normen durchgeführt werden. Jeder Arbeitsschritt wird zudem dokumentiert und steht in einem Ergebnisprotokoll zur Verfügung.

Abgasmessung als zweiter Fokus
Neben der Elektromobilität steht die Abgasmessung heuer im Mittelpunkt des Messeauftritts. Da die Umweltauswirkungen von Fahrzeugen immer akribischer unter die Lupe genommen werden, werden auch die Abgaswerte von Fahrzeugen immer genauer überprüft. Aktuell steht die Messung der Partikelanzahl von modernen Dieselfahrzeugen im Zentrum der Betrachtung. Die neue, strengere Partikelmessung, die in Deutschland ab 2023 verpflichtend zum Einsatz kommt, hat bei AVL Ditest zur Entwicklung des AVL Ditest Counter geführt -ein Gerät zur präzisen Partikelzählung, das auf dem Prinzip des "Diffusion Charging", also dem elektrischen Aufladen von -Partikeln,-basiert. (RED)

„Die diesjährige Automechanika ist für dieganze Branche ein wichtiges Lebenszeichen.“
Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer AVL Ditest Deutschland

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK