Voll lieferfähig

Printer
Voll lieferfähig

Heike Göbel, Marketingleiterin CMS Wheels, mit den Designs C28 und C23

Mit der nahen Produktion und der Qualität aus der Türkei kann CMS Wheels Verfügbarkeit gewährleisten und weiter wachsen

Advertisement

Wir hatten trotz Corona ziemlich große Zuwächse ", erklärt Heike Göbel, Marketingleiterin bei CMS Wheels Deutschland. Dabei sind umfassende Umstrukturierungen und Optimierungen dem jetzigen Erfolg vorausgegangen. So wurde das Aftermarket-Lager mit dem bestehenden OEM-Lager in Bremen zusammengelegt und insgesamt deutlich vergrößert. "Auf 20.000 m² lagern wir zurzeit 150.000 Räder für den Nachrüstmarkt ein", so Göbel. Die Räder kommen per Schiff direkt aus der Türkei, wo CMS gerade sein viertes Werk eröffnet hat. Mit der Herstellung von 10 Millionen Rädern pro Jahr gehört CMS zu den Top 3-Produzenten im europäischen Rädermarkt.
"Unser Produktionsstandort bietet uns einen großen Vorteil gegenüber Unternehmen, die in Ost-Asien fertigen lassen und von den Logistik-Problemen derzeit sehr stark betroffen sind." Das Logistikzentrum in Bremen wurde dabei nicht nur vergrößert, sondern auch deutlich modernisiert. Die Digitalisierung wurde im gesamten Unternehmen von der Bestellung bis zur Auslieferung konsequent umgesetzt.

Deutliche Verbesserungen in allen Bereichen
Mit einer Kapitaleinlage im Jahr 2019 hat die Mutterfirma CMS Jant ve Makina Sanay die Anteile von CMS Deutschland mehrheitlichübernommen. "Durch diese engere Anbindung bekommen wir noch mehr unbürokratische Unterstützung, beispielsweise was die Warenversorgung betrifft. Zudem verbessern wir laufend den Service und haben zur Kundenbetreuung auch weitere Mitarbeiter eingestellt", berichtet Heike Göbel: "Wir haben in denvergangenen eineinhalb Jahren vieles verbessert. Das wirkt sich sehr gut aus, und das soll nächstes Jahr so weitergehen." (GEW)
 

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK