Premium-Öl im neuen Design

Printer
Premium-Öl im neuen Design

Das Lukoil-Werk in der Wiener Lobau produziert einen Teil des Stroms selbst, der Rest kommt ökologisch von Naturkraft

Lukoil erneuert und vereinheitlicht das Label-Design der Schmierstoff-Gebinde. Mit dem modernen Auftritt wurde auch der globale Auftritt vereinheitlicht.

Advertisement

Das neue visuelle Konzept und Design der Luk oil-Genesis-Produkte bringt ein frisches Look-andfeel. Dabei ist das neue Premium-Design nun für alle Gebinde-Labels umgesetzt worden. "Ziel war es, die Labels einfacher und verständlicher zu machen", erklärt Mag. Ing. Miso Curcic de Jong, Marketing-Director Europe bei Lukoil Lubricants Europe. Dabei haben die Labels einer Produktkategorie dieselbe Designsprache, egal um welche Art des Gebindes es sich handelt. Die neue Linie findet übrigens auch für die 205-Liter-Genesis-Ölfass Anwendung. "Der Wiedererkennungswert von Lukoil-Produkten - im speziellen Genesis -wird dadurch enorm gesteigert", so Curcic de Jong. Das neue Design wurde jetzt europaweit und auch global einheitlich ausgerollt. "Die Genesis- Flasche sieht in jedem Land gleich aus und die Markenbekanntheit wird dadurch sehr stark erhöht", so der Marketing-Direktor. Damit wird die stringente Kommunikation auch konsequent auf die Produktsprache umgesetzt.

Freigaben gleich ersichtlich
Neben dem frischen und einheitlichen Design bieten die neuen Premium-Labels noch einen echten Mehrwert für den Anwender. "Auf der Vorderseite sind alle Freigaben des jeweiligen Produktes aufgedruckt. Damit erkennt der Mechaniker auf einem Blick, ob das Öl für den gewünschten Einsatz in Motor oder Getriebe freigegeben ist. Das Suchen in Tabellen oder Unterlagen entfällt", berichtet Curcic de Jongüber die hohe Praxistauglichkeit -zur Freude der Werkstätte und des Teilehandels. Die Freigaben-Info ist übrigens auf allen Gebinden aufgedruckt, von der 1-Liter- Flasche über den 5-und 20-Liter-Kanister bis zum innovativen Bag-in-Box-System.

Ökologie und Nachhaltigkeit
Neben der internationalen Ausrichtung investiert Lukoil seit Jahren intensiv in den WirtschaftsstandortÖsterreich, kürzlich wurde ein weiterer Schritt im Bereich Nachhaltigkeit und Ökologie gesetzt. So bezieht Lukoil am Standort Ölhafen grünen Strom aus Österreich von der Firma NATURKRAFT. Darüber hinaus werden die CO2-Emissionen des Heizgases durch entsprechende CO2-Zertifikate kompensiert. "In Kombination mit selbstproduziertem Photovoltaikstrom leistet das Unternehmen damit einen wichtigen Beitrag auf dem Weg in eine klimafreundliche Zukunft", so Curcic de Jong: "Im Sinne unserer Nachhaltigkeitsstrategie wollen wir auch künftig unseren Beitrag zum Umweltschutzleisten ." (GEW)
 

„Wir bauen Personal auf“

„Wir bauen Personal auf“

Nach dem erfolgreichen Jahr 2021 sucht Bosch in Österreich 250 Entwickler für die unterschiedlichsten Bereiche: ein Interview mit Bosch-Österreich-Chef Helmut Weinwurm.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK