Zukunftskonzept mit Erfahrung

Printer
Zukunftskonzept mit Erfahrung

Die Einkaufskooperation point-S zeigt mit dem 25-Jahr-Jubiläum eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte einer Gemeinschaft auf und arbeitet konsequent am Weg in die Zukunft.

Advertisement

Seit einem Vierteljahrhundert ist die Reifen Partner GmbH als die Marke "point-S" am Markt aktiv und hat sich in der heimischen Reifenhandelswelt bestens etabliert. Dabei waren die Anfangsjahre davon geprägt, Flächendeckung in Österreich zu erlangen. "Über Umgangs-und Führungskultur entstand rasch eine Einheit, die Erfolg hatte und anziehend wirkte für mehr Wachstum", erklärt Michael Peschek-Tomasi, seit 10 Jahren Geschäftsführer von point-S. "Immer mehr selbstständige Händler sind der point-S beigetreten." Bis heute ist diese Kultur tief verankert. "Die Gesellschafter bezeichnen sich als Teil der point-S-Familie und weniger als Inhaber", so Peschek-Tomasi. "Über diesen Zusammenhalt ist es auch gelungen, den Einkauf zu steuern und ein nationales Flottenservice aufzubauen."

Erfolgsstory mit laufender Weiterentwicklung
point-S ist längst eine anerkannte Erfolgsstory, die nur durch eine laufende Entwicklung weitergeschrieben werden kann. "Aktuell gilt es, die Prozesse zu optimieren und die Kooperation so aufzustellen, dass sie ein verlässlicher Handelspartner für die Industrie ist und deren Bedarf ebenso deckt wie die des Kunden", weiß Peschek-Tomasi. "Handel heißt Wandel und so optimieren wir gerade die Supply-Chain zwischen Industrie und Handel, reduzieren Kosten und helfen den Händlern bei der Fokussierung auf die Ertragsbringer", erklärt der Geschäftsführer die Strategie: "Wir bauen auch als Kooperation die Brücke in die digitale Welt." Dazu gehören gemeinsame IT-Projekte, aber auch internationale Vernetzung. "Sich bei stabilen Werten regelmäßig den Anforderungen der Zeit stellen, das ist die Herausforderung."
Ein Rezept ist das Wachstum, das forciert point-S gerade mit speziellen Angeboten für Neueinsteiger. Gleichzeitig sind die bestehenden Partner mit dem eigenen Logistik-System Prime Tire noch unabhängiger aufgestellt und können sich noch besser für den regionalen B-Handel positionieren.

Konzept der Zukunft
"Die Voraussetzungen sind gut, schließlich sind Kooperationen des Mittelstandes nicht nur im Reifenhandel erfolgreich und ein Rezept, in einer globalisierten Welt die regionale Wertschöpfung und Arbeitsplatzsicherung besser zu gestalten", weiß Peschek-Tomasi. "Wir halten point-S für ein Konzept der Zukunft mit 25 Jahren Erfahrung."

Zweirad-Boom: Corona als Triebfeder?

Zweirad-Boom: Corona als Triebfeder?

Während der Autohandel aufgrund des aktuellen Halbleitermangels mit Lieferschwierigkeiten und verunsicherten Kunden kämpft, darf sich der Zweiradhandel heuer über eine Zuwachsrate von bis dato 14 Prozent freuen.

"Partnerschaftlicher Umgang"

"Partnerschaftlicher Umgang"

Jeder Händler kenne seine Ansprechpartner, heißt es in der Importeurszentrale von Subaru. Daher rechnet man mit verstärktem Interesse seitens gekündigter Stellantis-Händler.

Lackieren in modernem Ton

Lackieren in modernem Ton

Als relativ junges Unternehmen hat sich E&S Motors in der Region rasch eine gute Kundenbasis aufgebaut. Im neu erbauten Karosseriezentrum setzt man auf AkzoNobel als Partner.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK