• Home
  • Sponsored
  • Sichere Diagnose für den gesamten Reparaturprozess

Sichere Diagnose für den gesamten Reparaturprozess

Printer
Sichere Diagnose für den gesamten Reparaturprozess
AVL DiTEST/Jorj Konstantinov

After Sales steht mit einer zunehmenden Zahl an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen auf der Straße vor neuen Herausforderungen. AVL DiTEST bietet dafür die geeigneten Prüfwerkzeuge, um Diagnose und Reparatur in den Werkstätten sicher und geführt vornehmen zu können.

Der Technologiewandel in der Automobilindustrie ist in vollem Gange. Gerade bei Elektro- und Hybridfahrzeugen nehmen Komplexität und Diversität stark zu. Damit einhergehend steigen auch die Anforderungen an dazugehörige Tools. Es ist wirtschaftlich nicht sinnvoll, die komplette Traktionsbatterie auszutauschen.

Basierend auf über 15 Jahren intensiver Forschungstätigkeit im Bereich E-Mobilität entwickelt AVL DiTEST Werkzeuge für den gesamten Reparaturprozess von Batterien. Die Mehrzahl der Geräte entfällt aktuell auf Lösungen für Fahrzeughersteller. In Zusammenarbeit mit OEMs wurden bereits zahlreiche Werkzeuge für sicheres Arbeiten an Batterien für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelt. In absehbarer Zukunft werden die Anforderungen an freie Werkstätten in diesem Bereich ebenfalls zunehmen.

Die Grafik zeigt einen geführten Reparaturprozess entlang der gesamten Werkzeugkette. Dabei wird nicht nur die korrekte und sichere Diagnose und Überprüfung des Fahrzeugs gewährleistet, sondern der gesamte Vorgang dokumentiert. Jeder Arbeitsschritt kann in lokalen oder Cloudbasierten Systemen gesichert werden und steht dem Anwender zur Nachweispflicht zur Verfügung.

Überprüfung von Spannungsfreiheit, Messung des Isolationswiderstandes oder Kontrolle der Dichtheit eines Batteriegehäuses sind nur einige der Aufgabenstellungen, die im Laufe des Batterie-Reparaturprozesses auf Anwender künftig zukommen werden. Mit den Werkzeugen von AVL DiTEST können diese Arbeitsvorgänge sicher und gemäß länderspezifischer Normen durchgeführt werden.

Hochvolt-Messmodul für freie Werkstätten
Aktuell stellt AVL DiTEST für freie Werkstätten das „all in one“-Gerät HV Safety 2000 zur Verfügung. Dieses Hochvolt-Messmodul wurde speziell für den automotiven Bereich entwickelt, um die Überprüfung aller Sicherheitsanforderungen an HV-Kreisen im Fahrzeug entsprechend UNECE R100 zu garantieren. Es unterstützt die Anforderung der Messung mit 1 Ampere – und das ausschließlich über den Standard USB-Anschluss, ohne zusätzliche Stromversorgung oder Batterien.

Die benutzerfreundliche und intuitive Menüführung steht dabei im Vordergrund. Die Software zeichnet jeden Schritt genau auf und erstellt einen detaillierten Testbericht. Somit haben die Anwender Qualitätssicherung und Nachweispflicht im Griff und ersparen sich handschriftliche Notizen. Mit dem HV Safety führen sie verschiedenste Messungen wie etwa Spannungsfreiheit in DC-Kreisen, Isolationswiderstand und Potenzialausgleichsleiter-Widerstand mit nur einem Gerät durch. Ein Voltmeter bis zu 1.000 V DC ist ebenfalls integriert.

Vorteile auf einen Blick
AVL DiTEST HV SAFETY 2000
Prüfung der Spannungsfreiheit für eine sichere Arbeitsumgebung

  • Integrierte Selbstüberwachung
    Der Anwender wird von der Software vor der Messung zum Selbsttest aufgefordert. Damit ist sichergestellt, dass das HV Safety 2000 richtig funktioniert.
  • Passwortgeschützte Anwendung
    Ein Passwort für jeden Benutzer sorgt dafür, dass nur geschultes Personal Messungen an Hochvolt-Systemen mit HV Safety 2000 durchführen kann.
  • Funktionscheck der Sicherheitseinrichtungen
    Überprüfung mit HV Safety 2000, ob die relevanten Sicherheitseinrichtungen funktionieren: Isolation, Spannungsfreiheit, Isolationswächter, Potenzialausgleich
  • Dokumentierte Testergebnisse
    Alle Tests und Ergebnisse werden digital gespeichert. Damit wird die Einhaltung der Arbeitssicherheitsregeln an Hochvolt-Systemen dokumentiert und steht bei Bedarf zur Nachweispflicht zur Verfügung.
  • Menügeführte Messung
    Die Software ist selbsterklärend aufgebaut und leitet den Anwender mithilfe eines geführten Ablaufs Schritt für Schritt zum Testergebnis.

     
AVL DiTEST stellt alle E-Mobility Tools auf der Automechanika von 14.-16.09. in Frankfurt in der Halle 3.0, Stand 87 und auf der Automechanika Online Plattform vor.

 

Langlebig, verschleißfest, einbaufertig: Die MEYLE-ORIGINAL-Gelenksätze!

Langlebig, verschleißfest, einbaufertig: Die MEYLE-ORIGINAL-Gelenksätze!

Temperatur, Witterungseinflüsse, Säuren oder Steinschlag – Antriebswellen und Gleichlaufgelenke sind vielen Verschleiß- Faktoren ausgesetzt. Mit einer Abdeckungsquote von 80 % im EU CarPark bietet MEYLE ein großes Portfolio an zuverlässigen Antriebswellen und Gleichlaufgelenken zur Erweiterung der Produktrange. Dabei legen die MEYLE-Experten Wert darauf, die Range nach Markt- und Kundenbedürfnissen anzupassen und stetig zu erweitern.

Mit Komplementär-Produkten Zeit sparen und Kosten senken

Mit Komplementär-Produkten Zeit sparen und Kosten senken

Beim Einbau eines Ersatzteils sollten Werkstätten auch die Komplementärprodukte tauschen, beispielsweise Dichtungen, Befestigungsteile oder Betätigungselemente. Durch Ersatzteilkits von ZF Aftermarket ist das ganz einfach – und auch der Kunde profitiert.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK