• Home
  • HANDEL
  • Wechselspiel zwischen Marge und Sogwirkung

Wechselspiel zwischen Marge und Sogwirkung

Printer
Wechselspiel zwischen  Marge und Sogwirkung

Die Sogwirkung der Marke kann nicht losgelöst von der Marge beurteilt werden. In diesem Wissen haben das die Hersteller in der Regel in die Spanne eingepreist.

In der juristischen Standortbestimmung auf beiden Seiten – Hersteller/Importeur versus Vertragshändler – werden wohl wieder nur Expertengutachten dem finalen Richterspruch den Weg weisen. Die Importeursseite spricht von für Importeure unnötigen finanziellen Zusatzbelastungen. Die juristische Expertise aufseiten des Händlers ist jedenfalls sehr komplex. Im Wechselspiel zwischen Marge und Sogwirkung werden auf beiden Seiten unterschiedliche Argumente ins Treffen geführt. Jeder Fall ist anders gelagert und wird oft vor Gericht ausjudiziert.

AUTO & Wirtschaft räumt Überlegungen zum Billigkeitsabschlag auf den Ausgleichsanspruch deshalb beiden Seiten den nötigen Raum für ihre Argumente ein. Veränderungsprozesse wie gerade aktuell sind eine wohl nie endende Lernreise für Kfz-Unternehmer und -unternehmerinnen. Weil sich alles verändert, geben wir mit unseren Fachartikeln solide Haltegriffe im unwegsamen Gelände von komplexen Veränderungs-prozessen.

Jeder Prozess ist ein Kunstwerk für sich!

Die beiden Statements finden Sie untenstehend als PDF zum Download.

Die Autoren Mag. Vincent Schneider (l.) und Dr. Wendelin Moritz sind Rechtsanwälte der Schneider & Schneider Rechtsanwalts GmbH, die in Händlerstreitigkeiten regelmäßig die Seite der Importeure berät und vertritt. Dr. Johannes Öhlböck LL.M. ist Rechtsanwalt in Wien und seit 20 Jahren für Händler und Händlerverbände tätig.

"Gut durch die Krise gekommen"

"Gut durch die Krise gekommen"

Denzel-Vorstandssprecher Mag. Gregor Strassl zieht trotz der Corona-Krise eine positive Bilanz und erwartet ein Wirtschaftswachstum für zumindest zwei Jahre, von dem die Kfz-Branche profitieren wird.

Mehr als 300 Kaufverträge

Mehr als 300 Kaufverträge

Die Lieferprobleme beim Isuzu D-MAX sind fast überwunden – auch mit Hilfe von Lieferungen aus Deutschland. Österreich-Chef Marco Sampl rechnet auch 2022 noch mit guten Pick-up-Verkäufen in Österreich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK