Nachfolgen lernen

Printer
Nachfolgen lernen
FH Kufstein Tirol

Prof. (FH) Dr. Kristina Kampfer

Betriebsnachfolge zählt zu den heißen Eisen im Geschäftsalltag. Die FH Kufstein Tirol bietet in einem B2B-Programm eine maßgeschneiderte Weiterbildung für künftige Chefs.

Advertisement

Das Programm "Jungunternehmer Automotive" bietet eine maßgeschneiderte Ausbildung für die zukünftige Unternehmensführung, welche individuell auf die internen Bedürfnisse des Kunden (sei es ein Handelsunternehmen oder auch ein Importeur) abgestimmt und personalisiert ist.

"Wir haben das Programm bereits bei MazdaÖsterreich durchgeführt", erzählt Prof. (FH) Dr. Kristina Kampfer, Verantwortliche für die Automotive- Lehrgänge an der Kufsteiner Fachhochschule.

Unternehmerische Kompetenzen ausbauen
Wie auch bei den anderen Automotive- Lehrgängen wird Wert darauf gelegt, dass als Vortragende Experten aus Wissenschaft und Praxis zum Einsatz kommen. "Die Teilnehmer bauen durch professionelle Vermittlung ihre Kompetenzen in den wichtigsten Bereichen der Unternehmensführung aus", so Kampfer.

Darüber hinaus biete sich die Gelegenheit, dass sich die Teilnehmer untereinander vernetzten, nicht zuletzt durch ein Rahmenprogramm. Der Lehrgang besteht aus 4 Modulen mit je 4 Schulungstagen mit zusätzlicher E-Learning-Begleitung und wird individuell an den Kunden angepasst.
 

"Händler freuen sich darauf"

"Händler freuen sich darauf"

"Ab 2025 wollen wir bis zu 500.000 Stück des neuen, kleinen Elektroautos des VW-Konzerns in Martorell bauen", sagt Wayne Griffiths, CEO von Seat und Cupra. Die neue Marke soll sich neben sportlichen Autos auf E-Modelle konzentrieren. Das Agentursystem, das für die E-Autos bei Cupra eingeführt wird, soll aber nicht bei Seat gelten.

Back in Austria

Back in Austria

Mit Kutzendörfer u. Dworak hat Valvoline einen starken Partner für den Vertrieb in Österreich. Damit will Valvoline-Vertriebsleiter Nicolas Spiess wachsen.

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK