• Home
  • WdV
  • Start in die nächste Runde

Start in die nächste Runde

Printer
Start in die nächste Runde

Zufriedene Werkstattkunden und ein erfolgreiches Werkstättengeschäft sind in dieser schwierigen Zeit wichtiger denn je. Mit "Werkstatt des Vertrauens" können Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden beweisen.

Advertisement

Im Gegensatz zu vielen anderen Auszeichnungen, die von Fachleuten oder einer Jury bewertet werden, lässt "Werkstatt des Vertrauens" in Form von Empfehlungsmarketing jene Menschen darüber entscheiden, die es betrifft. So können alle österreichischen Kfz-Fachbetriebe an dieser Aktion teilnehmen und ihre Kunden dazu einladen, sie zu bewerten. Jede Werkstätte, die im ersten Jahr 50 Kundenbewertungen erhält, darf im Jahr darauf den Titel "Werkstatt des Vertrauens" tragen. Es werden verschiedene Werbemittel angeboten, die Werkstätte wird unter www.werkstatt-des-vertrauens.at angeführt und kann dort von potenziellen Kunden gefunden werden.

Kunde sucht Orientierung
Für den Kunden, der Orientierung im vielfältigen Angebot der Werkstätten sucht, ist diese Auszeichnung eine besonders große Hilfe. Im Gegensatz zu einer Auszeichnung, die nur eine geringe Zahl an Werkstätten hervorbringt, wird "Werkstatt des Vertrauens" in Österreich flächendeckend ausgerollt,damit soll jeder interessierte Kunde einen Partner in seiner Umgebung finden können.

Die Vorbereitungen für die nächste Aktion "Werkstatt des Vertrauens" laufen auf Hochtouren. Melden Sie Ihre Werkstätte also gleich zum Gütesiegel "Werkstatt des Vertrauens 2023" an oder senden Sie uns eine Nachricht für mehr Informationen.

 

Fixpunkt der Branche

Fixpunkt der Branche

Speziell in turbulenten Zeiten ist der A&W-Tag ein Fixpunkt für die Autobranche: Melden Sie sich gleich an zum großen Branchenevent am 29. September 2022 in der Wiener Hofburg.

Nachruf auf Friedrich-Karl Bonten

Nachruf auf Friedrich-Karl Bonten

Manchmal ist der Name eines Menschen Programm, für den langjährigen Fiat-Lancia-Händler und Händlerverbandssprecher Friedrich-Karl Bonten (89) galt das allemal – besonders auch für Österreich.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK