• Home
  • News
  • Ostregion: "Osterruhe" und Handels-Eintrittstests

Ostregion: "Osterruhe" und Handels-Eintrittstests

Printer
Ostregion: "Osterruhe" und Handels-Eintrittstests
Pixabay

Auch wenn die Landeshauptleute nach dem "Corona-Ostregionsgipfel" betonen, dass ein 2-wöchiger Lockdown abgewendet werden konnte, kommen auf den Handel einschneidende Zeiten zu.

So werden die Handelsbetriebe in Wien, Niederösterreich und Burgenland zwischen 1. und 6. April in "Osterruhe" geschickt, lediglich die Werkstätten dürfen geöffnet bleiben. Zwischen 7. und 10. April sind dann die von den Dienstleistern, wie etwa für den Frisörbesuch, bekannten Eintrittstest erforderlich: Der Test darf nicht älter als 48 Stunden alt sein und ist beim Betreten der Handelsbetriebe vorzuweisen.

Auch sonst wurden weitere Verschärfungen vereinbart: Indoor gilt FFP2-Maskenpflicht. Lediglich wenn man sich alleine in einem geschlossenen Raum befindet, kann davon abgesehen werden. Betriebliche Testungen sind 1x die Woche durchzuführen, alternativ ist HomeOffice anzuwenden.

Ausgeweitet wurden auch die Sperrzonen und damit notwendigen Ausreisetestungen von der Stadt Wiener Neustadt auf den gesamten Bezirk Wiener Neustadt, sowie den Bezirk Neunkirchen. Mit den Bezirken Scheibbs, Baden und Bruck an der Leitha stehen weitere Bezirke kurz vor der 400er-Grenze bei den 7-Tages-Inzidenzen.

Auch der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig hält sich weitere Verschärfungen offen, um eine Überlastung der Intensivstationen abzuwenden.

Sobald entsprechende Verordnungen verfügbar sind, stellen wir diese bereit.

Mooncity zieht um

Mooncity zieht um

Mit über 50.000 BesucherInnen und zahlreichen Österreichpremieren vom VW ID.3 bis Porsche Taycan Turbo S war die Mooncity in der Mariahilfer Straße in Wien äußerst erfolgreich. Nun zieht der Popup-Store weiter in die Innenstadt.

ÖAMTC Fahrtechnik St. Veit hat neuen Leiter

ÖAMTC Fahrtechnik St. Veit hat neuen Leiter

Valentin Steinwender (55) ist neuer Leiter des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in St. Veit. Er übernahm die Agenden von Robert Pichler, der das Unternehmen nach 18 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK