Das neue Reifenlabel

Printer
Das neue Reifenlabel

Ab Mai ist das neue EU-Reifenlabel gültig und soll den Konsumenten noch mehr Informationen bieten.

Advertisement

So wurden die Labelklassen der Rollwiderstands- und Nassbremswerte neu geordnet. Die Geräusch einstufung wird nun mit der Dezibel- Angabe und den Buchstaben A, B oder C klassifiziert. Darüber hinaus kann der Konsument die individuellen Reifendaten über einen QR-Code, der am Label angebracht ist, aus einer EU-Datenbank herunterladen. Auch Produktionsbeginn und -ende des jeweiligen Reifenmodells sind dort hinterlegt.

Ebenfalls neu sind zwei Signets für Winterreifen. Hier wird angegeben, ob es sich um einen Winterreifen mit geprüfter Schneehaftung nach der EU-Typgenehmigung mit dem Schneeflockensymbol auf der Seitenwand oder einen unbespikten Reifen mit Haftung auf Eis nach einem neuen ISO-Standard handelt.

Neue Labelklassen

Die Klassen A bis C bleiben beim neuen Label unverändert. Bei C1-und C2-Reifen, also für Pkw und Leicht-Lkw, wird die bisher für Rollwiderstand und Nasshaftung nicht vergebene Klasse D nun mit den Werten aus der alten Klasse E gefüllt, die ihrerseits die Werte der alten Klassen F und G übernimmt (siehe Grafik). Mit 5 Klassen wird das Label nunübersichtlicher und leichter zu interpretieren. Die Einstufung in die jeweiligen Labelklassen erfolgt auch weiterhin durch den Reifenhersteller.
 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK