• Home
  • News
  • Profitrückgänge mit Datenmonetarisierung ausgleichen

Profitrückgänge mit Datenmonetarisierung ausgleichen

Printer
Profitrückgänge mit Datenmonetarisierung ausgleichen
Pixabay

Ein Wertpotential von bis zu 400 Mrd $ errechnen die Experten von McKinsey in einer aktuellen Studie zur Datennutzung und Vernetzung von Fahrzeugen.

Advertisement

Mit 250 Mrd $ betrifft der Großteil Umsatzpotentiale und 150 Mrd $ Einsparungsmöglichkeiten. Basis dafür liegt in Konnektivitätsfunktionen der Fahrzeuge. Bereits heute sind rund die Hälfte aller Fahrzeuge mit grundlegenden Funktionen – Auslesen der Fahrzeugdaten, Einbindung des Smartphones sowie Infotainmentsystem – ausgestattet. Bis 2030 sollen dann 95% aller Neufahrzeuge zumindest mit grundlegenden Konnektivitätsfunktionen ausgestattet sein. Daraus leiten die Experten die Möglichkeit von 310 $ zusätzlichen Umsatz sowie 180 $ je Fahrzeug für Einsparungen ab.

„Sieben der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt gründen ihren Erfolg auf datenbasierten Geschäftsmodellen“, so Timo Möller, Partner im McKinsey Center for Future Mobility und Co-Autor der Studie: „In der Mobilitätsindustrie bleibt das Potenzial, mit Daten Geld zu verdienen, allerdings noch zu oft ungenutzt. Dabei wird die Monetarisierung von Daten angesichts sinkender Profite aus dem klassischen Autogeschäft immer wichtiger. Neueinsteiger und Unternehmen außerhalb des Automobilsektors definieren zunehmend die Standards, an denen Kunden auch die Autoindustrie messen.“

Aktuell würden die Daten aus dem Auto noch nicht im großen Umfang genutzt werden. Ausschlaggebend sind laut McKinsey 3 Gründe: die Differenzierung des eigenen Angebots und das damit ausbleibende Kundeninteresse, eine fehlende schlagkräftige Organisationseinheit in den Unternehmen sowie ein bislang begrenztes Ökosystem für Fahrdaten.

Chemtrail am Horizont

Chemtrail am Horizont

Wie man dem Internet entnehmen kann, haben Trump-Anhänger in den USA bis zur Angelobung des neuen Präsidenten geglaubt, ihr orangefarbener Anführer und eine seltsame Fantasiefigur namens „Q“ würden in letzter Sekunde durch Verhaftung der obersten Demokraten das Ruder noch einmal herumreißen.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK