Geschäftsmodell Zukunft

Printer
Geschäftsmodell Zukunft

Die ersten Fahrzeuge sind schon in Österreich eingetroffen

Denzels "MG Motor Austria" vermarktet leistbarere und schicke E-Fahrzeuge "Made in China" neu in Österreich. 1.000 Verkäufe sind das Ziel 2021.

Die Asia Car Import Austria GmbH, eine 100-Prozent-Tochter der Wolfgang Denzel Auto AG, zeichnet nunmehr für den Generalvertrieb der Traditionsmarke MG in Österreich verantwortlich und tritt dabei als MG Motor Austria auf. "Wir freuen uns sehr, die Marke als Anbieter leistbarer und schicker Elektrofahrzeuge neu am Markt positionieren zu dürfen", sagt der ebenfalls in der Denzel gruppierte Mitsubishi-Markenchef Andreas Kostelecky, MBA. Aus diesem Händlerkreis rekrutiert er auch die Kräfte, um das angestrebte Vermarktungsziel von rund 1.000 Einheiten 2021 erreichen zu können.

Aktuell wird flächendeckend ein Händler-und Servicenetz aufgebaut. Neben dem einen oder anderen Denzel-eigenen Standort starten gleich 6 Mitsubishi- Partner ins Vermarktungsrennen, wobei Kostelecky auch neuen Autohaus-Betreibern für den MG- Vertrieb offen stehen will.

Christian und Bettina Poprask aus Deutschlandsberg mit Filiale in Eibiswald, freuen sich auf das neue Engagement und investieren in ihre neue Zukunft: "Unser Personal ist HV2-geschult und mein Bruder als Berufsschullehrer HV3 zertifiziert." Vier Ladestationen und ein Hypercharger warten, angeschlossen zu werden, wenn sich der lokale Stromanbieter kostenfreundlicher zeigt. Der 11-Personen-Betrieb verkaufte 2020 trotz Corona an die 70 Mitsubishi. Heuer sollen es 30 bis 40 Elektro-MG werden und auch Mitsubishi ist für sie noch lange nicht vom Tisch.

Das Angebot wächst

Gestartet mit dem MG ZS EV; nach Importeursplänen folgt ab Februar der MG EHS Plug-in-Hybrid. Im Laufe des Jahres 2021 sollen zwei weitere elektrische MG-Modelle nach Österreich kommen. Bis dahin wird es auch einen Transporter aus SAIC-Produktion geben. Bereits involvierte Händler schwärmen vom Beiwerk, um wettbewerbsfähig sein zu können: 7 Jahre Fahrzeuggarantie, 8 Jahre auf den Akku und 10 Jahre gegen Rostschäden. Der 5-Stern-NCAP-Crashtest sollte sich im Preisrahmen eines E-Fahrzeugs zwischen 20.000 und 25.000 Euro auch gut argumentieren lassen, zeigen sich die MG-Markenverantwortlichen zum Marktstart zuversichtlich.
 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK