Ohne Optimismus kein Erfolg

Printer
Ohne Optimismus kein Erfolg

Mit Leidenschaft durch alle unternehmerischen Hochs und Tiefs. Der Name Weichberger steht – über Generationen – für bestes "Handelshandwerk" im Reifengeschäft.

Advertisement

Lediglich im April nahm man Kurzarbeit in Anspruch, um danach sofort wieder im dicht gesponnenen Filialnetz positiv in die Zukunft zu blicken. "Wir haben danach viel aufholen können und jetzt erleben wir leider den nächsten Lockdown." Mit Schwierigkeiten, aber am Ende auch mit Erfolg umgehen kann der Weichberger-Clan allemal. Geholfen hat - damals wie heute - das langjährig bestehende Team der Oberndorfer Reifenfirma, Garant der Vertrauensbildung zu den Kunden. "Das über Jahrzehnte gepflegte Weichberger-Service hat letztendlich immer unsere Arbeit belohnt", betont Geschäftsführer Mag. Matthias Leichtfried.

"Ein weiterer wichtiger Aspekt war und ist, die beste Logistik für die Wiederverkäufer bereitstellen zu können", ergänzt sein langjährig im Reifengeschäft aktiver Prokurist und Verkaufsleiter Christian Fischer.

Rechtzeitig Änderungen in Gang gebracht
Auf dem Weg in die Zukunft nach Corona setzte das Familienunternehmen zum Beispiel den Neubau eines Lagers in Traismauer und die Übernahme einer neuen Filiale in St. Pölten in die Tat um. "Gerade eine Krise bietet viele Möglichkeiten, die man aber auch nutzen könnenmuss", zeigt sich Leichtfried zuversichtlich.

Ergo wird die Logistik permanent optimiert und das Warenlager entsprechend den Kundenerwartungen ständig erweitert. Weichberger verfügt über Reifen in allen Ausführungen und Kennungen (z. B. MB, * für BMW etc.). Für Weichbergers Verkaufspersonal im landesweiten Filialnetz sind das alles keine Fremdworte.

Ausblick 2021
Doch es wird ein spannendes Jahr. Auf der einen Seite erwartet sich Leichtfried eine "gesamtwirtschaftliche Erholung". Auf der anderen Seite wird es für "viele unserer Kunden ein schweres Jahr", da sei in der Betreuung viel Fingerspitzengefühl nötig. Eine mit seinen langjährigen Lieferanten und Kunden auf Augenhöhe zu führende Diskussion stellt die wirtschaftliche Zukunft für den familiengeführten Reifengroß-und Einzelhändler sicher – besonders 2021. "Das ist auch dringend nötig, denn 2020 war übers Jahr betrachtet kein gutes. Bei nahezu zwei Betriebsstillständen ist eine Umsatzsteigerung die große Herausforderung. Ein Ausblick auf 2021 ist daher schwierig, weil die Nachwehen der Pandemie erst zeitverzögert die Wirtschaft erreichen werden."

Dennoch blickt Leichtfried optimistisch in die Zukunft. "Das Weichberger-Team hat schon andere Krisen erfolgreich bewältigt", pflichtet der rüstige Senior Weichberger bei. Die 90-Jahr-Feierlichkeiten zu seinen Ehren fielen zunächst der Pandemie zum Opfer. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
 

"Dieses Auto ist unsere Seele"

"Dieses Auto ist unsere Seele"

Die Halbleiterkrise führt auch bei Porsche zu Lieferproblemen: Lutz Meschke, Vorstand für Finanzen und IT, über die Elektrifizierung der Marke und die Wichtigkeit von E-Fuels.

Zugunsten der Lastenträger

Zugunsten der Lastenträger

Wer sein Auto als Zugfahrzeug nutzt oder außergewöhnliche Ansprüche an die Transportfähigkeit hat, musste bisher beim Gros der E-Fahrzeuge auf dem Markt passen. TÜV Austria löst das Problem.

Kalibrieren leicht gemacht

Kalibrieren leicht gemacht

RCCS 3 ist die neue von Texa entwickelte Struktur für die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen (ADAS).

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK