• Home
  • News
  • Eisner-Gruppe mit zusätzlicher Marke

Eisner-Gruppe mit zusätzlicher Marke

Printer
Eisner-Gruppe mit zusätzlicher Marke

v.li.: Komm.-Rat. Ing. Peter List (Geschäftsführer Eisner GmbH), Ing. Christian Talpa (Geschäftsführer Eisner Auto Wien Ost), Herbert Windholz (Geschäftsführer Eisner Auto Wien Süd) und Thierry Lucio Galler (Verkaufsleitung Kia)

Nachdem in den Wiener Schauräumen in Simmering und Liesing der Mazda-Vertrieb eingestellt wurde, zieht mit Jahreswechsel eine neue Marke ein, die bisher in der Gruppe noch nicht vertreten war.

Advertisement

Noch bis Jahresanfang laufen für KIA die erforderlichen Adaptierungsarbeiten außen und innen. Ab 1. Jänner 2021 hat Auto Eisner dann einen Vertrag für Vertrieb und Service. Geschäftsführer Komm.-Rat Ing. Peter List sieht den Neuzugang aufgrund „preislich attraktiver Kleinwagen bis hin zu den modernen Crossover- und SUV-Modellen sowie der vorhandenen Kompetenz bei Elektro- und Hybridfahrzeugen“ als ideale Ergänzung für die Eisner-Gruppe.

Vertrieben werden dann an 15 Standorten – mit rund 400 Mitarbeitern – bei den Pkw die Marken Opel, Mazda, Suzuki, Seat, Fiat, Abarth, Alfa Romeo, Jeep und Kia und bei den leichten Nfz bis 3,5 t die Marken Opel und Fiat.

Lockdown: Verlängerung & Ausfallsbonus

Lockdown: Verlängerung & Ausfallsbonus

Bei der am 17. Jänner 2021 abgehaltenen Pressekonferenz der Bundesregierung – mit Vertretern der Landeshauptleutekonferenz – wurden Verschärfungsmaßnahmen präsentiert, die auch die Automobilbranche betreffen. Zur Unterstützung gibt es nun den „Ausfallsbonus“.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK