"Eine Steilvorlage!"

Printer
"Eine Steilvorlage!"

Der neue Hyundai i20 soll an die Erfolge der Vorgänger anknüpfen, hofft Geschäftsführer Mag. Roland Punzengruber.

Advertisement

Erinnern Sie sich noch an den Getz? Richtig, das war jenes Modell im B-Segment, das Hyundai bis zum Jahr 2009 angeboten hat. Doch erst seit der anschließenden Einführung des i20 ist die Marke so richtig durchgestartet. "Wir haben uns einen Bestand von 35.000 Stück des i20 aufgebaut", sagte Geschäftsführer Mag. Roland Punzengruber im Oktober bei der Präsentation des neuen i20, die Corona-bedingt online stattfand.

"Der i20 ist das am zweitstärksten verkaufte Modell von Hyundai, also ist das auch eine Steilvorlage für die neue Generation", so Punzengruber. Der aktuelle i20 ist 4,04 Meter lang und wird als Benziner mit 84 bzw. 100 PS angeboten (Letztere auch mit Automatik): Die Preise starten bei 13.990 Euro. Die Auslieferung an die Händler ist bereits erfolgt; Punzengruber glaubt an einen Segments-Marktanteil von mehr als 5 Prozent. Produziert werden die Fahrzeuge wie bisher in Izmit (Türkei).

Neuer Tucson startet gegen Jahresende
Nach 9 Monaten liegt Hyundai inÖsterreich bei 9.210 Neuzulassungen und einem Marktanteil von 5,10 Prozent. Der Rückgang ist mit -25,73 Prozent geringer als im Gesamtmarkt (-30,06 Prozent).

Gegen Jahresende wird noch der neue Tucson in Österreich erwartet. Von diesem Modell erhoffen sich sowohl Importeur als auch Händler viel, auch neue Kunden sollen angesprochen werden. 

"Händler freuen sich darauf"

"Händler freuen sich darauf"

"Ab 2025 wollen wir bis zu 500.000 Stück des neuen, kleinen Elektroautos des VW-Konzerns in Martorell bauen", sagt Wayne Griffiths, CEO von Seat und Cupra. Die neue Marke soll sich neben sportlichen Autos auf E-Modelle konzentrieren. Das Agentursystem, das für die E-Autos bei Cupra eingeführt wird, soll aber nicht bei Seat gelten.

Back in Austria

Back in Austria

Mit Kutzendörfer u. Dworak hat Valvoline einen starken Partner für den Vertrieb in Österreich. Damit will Valvoline-Vertriebsleiter Nicolas Spiess wachsen.

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK