Bremsen sind Vertrauenssache

Printer
Bremsen sind Vertrauenssache

Werkstatt-des-Vertrauens-Partner ATE bietet höchste Qualität beim Bremsenservice.

Advertisement

Seit über 110 Jahren setzt ATE den Standard in Qualität und Innovationskraft bei Autobremsen. Die ersten hydraulischen Bremssysteme, Scheibenbremsen und das erste integrierte ABS der Welt - all diese Innovationen gehen auf die 1906 von Alfred Teves gegründete Firma zurück. Seit 1998 gehört die Premiummarke zum Continental-Konzern. Viele führende Automobilhersteller rüsten ihre Fahrzeuge mit ATE-Bremssystemen aus.

Aus mehr als 150 unterschiedlichen Materialmischungen wird dabei der für das jeweilige Fahrzeug optimale Bremsbelag verwendet. Diese Kompetenz und Erfahrung aus Forschung, Fertigung und der Zusammenarbeit mit Pkw-Herstellern bringen ATE konsequent in den Kfz-Ersatzteilmarkt und setzen immer wieder neue Standards. Werkstätten können sich aus einem breiten und hochwertigen Lieferprogramm aus den Bereichen der Bremsverschleißteile und Hydraulikkomponenten bedienen.

Auf Originalqualität ist Verlass
Beim Austausch von Verschleißteilen können Werkstätten sich bei ATE auf Originalqualität und damit auf größtmögliche Sicherheit verlassen - insbesondere bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie der Bremse ist das ein Muss, um Vertrauen aufzubauen: von der Werkstatt zur Marke und vom Kunden zur Werkstatt.
 

Das beste Abo Österreichs

Das beste Abo Österreichs

Checkdrive von Lietz wurde bei der Studie von ÖGVS als beste Auto-Abo-Lösung Österreichs bewertet. Robert Lietz im Gespräch über die Entwicklung, die Erfolge und die Kunden.

Lösungen für  den Händler

Lösungen für den Händler

Alexander Reissigl leitet das Motornetzwerk von willhaben. Im Gespräch erzählt er von den Herausforderungen der Händler, von neuen Lösungen und den Stärken von willhaben.

Starker Partner an der Seite

Starker Partner an der Seite

2011 ist Thomas Prünster mit seiner TP Automobil Manufaktur GmbH in Gänserndorf gestartet, zunächst rein mit Karosserie- und Lackierarbeiten. Die hohe Nachfrage nach mechanischen Arbeiten hat in den Folgejahren zu einem Ausbau der Werkstattfläche geführt. Bei der Expansion stand Kastner, der Spezialist für Werkstättenausrüstung, gewichtig zur Seite.

Advertisement

Advertisement

Advertisement