Nahe an der Million

Printer
Nahe an der Million
AdobeStock

In der Europäischen Union stieg die Zahl der Neuzulassungen im September um 3,1 Prozent, zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie im März: Im Plus waren zu Herbstbeginn auch die Neu- und die Gebrauchtwagenzahlen in Österreich; das kumulierte Minus nach 9 Monaten ist aber dennoch beträchtlich.

Advertisement

Es passiert sehr selten, dass die Neuzulassungen so eine schöne Zahl ergeben: Doch Fiat liegt nach 3 Quartalen bei exakt 6.000 Stück. So wirklich freuen wird man sich beim Importeur darüber aber nicht, denn das Minus ist mit 39,38 Prozent bzw. 3.898 Einheiten merkbar höher als bei anderen Marken.

Mit einem Plus von 800 Neuzulassungen verspürte Dauer-Marktführer Volkswagen im September wieder Aufwind -auch weil der neue Golf und der ID.3 am Markt gut angenommen werden.

Die Liste der Pkws ist bei Volkswagen deutlich länger als bei den anderen Volumenherstellern, auch wenn mit dem Beetle bereits ein Modell eingespart und heuer kein einziges Mal mehr neu zugelassen wurde (von 1 bis 9/2019 waren es auch nur bescheidene 7 Stück gewesen). Dafür gibt es von der Spitze der markeninternen Statistik viel zu berichten:Der neue Golf übernahm im September mit 580 Neuzulassungen (September 2019: 455) wieder die Führung. Auch im Gesamtjahr ist der Golf mit 4.602 Stück Erster, hinkt aber -nicht zuletzt wegen des Lockdowns aufgrund von Corona -den 7.499 Stück der ersten 3 Quartale 2019 hinterher.

Multivan deutlich auf der Überholspur
Mit 4.247 Neuzulassungen ist der Polo heuer Zweiter, gefolgt vom T-Roc (3.424), der mit anhaltenden Lieferproblemen kämpft. Auf den T-Cross entfielen heuer 3.155 Neuzulassungen, beim Tiguan waren es bisher 2.712 Stück. Dann folgen der Caddy Kombi (2.068) und der Passat, der mit seinen1.562 Neuzulassungen den Multivan (1.542) nur knapp schlug. Der Multivan ist mit einem Plus von 133,99 Prozent heuer der ganz große Sieger, auch der T-Cross hat um 24,51 Prozent zugelegt. Übrigens: Der neue ID.3 schaffte im September 251 Neuzulassungen. (MUE)

+6 Auch Nissan verbuchte im September ein leichtes Plus bei den Neuzulassungen: Der Marktanteil von 1,34 Prozent ist für die Japaner aber sicher unbefriedigend.

-51,43 Prozent stehen bei Opel heuer nach 9 Monaten zu Buche, selbst der September brachte kein Plus im Vergleich zu 2019.

Kein einziger neu zugelassener Lada im September! Im Vergleichsmonat 2019 waren es noch 12 Stück gewesen.

Ferrari ließ vor dem Inkrafttreten der neuen steuerlichen Bestimmungen noch kräftig Neuwagen zu, nämlich 9.
 

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Wo sind sie geblieben?

Wo sind sie geblieben?

Die Nachfrage nach Gebrauchtwagen ist deutlich gestiegen. Die Ware wird knapp, die Preise steigen.

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

Die Nachfrage bei AutoScout24 steigt weiter: Auch das Österreich-Team wächst, und nun gibt es mit WhatsApp einen weiteren Kommunikationskanal zwischen Händlern und Kunden.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK