Modernes Handwerk

Printer
Modernes Handwerk

Karosserie Konrad nutzt als einer der ersten Nexa-Autocolor-Kunden das automatische Farbmischsystem MoonWalk und verbindet qualitatives Handwerk mit moderner Technologie.

Advertisement

Advertisement

Konrad Hettegger ist stolz auf die handwerkliche Kompetenz in seinem Betrieb in St. Veit im Pongau. So hat man heuer den dritten Preis beim Salzburger Handwerkspreis erreicht, mit der kompletten Restaurierung eines Ur-Quattro. "Das ist meine Leidenschaft und die meines Kollegen aus der technischen Werkstatt", so Konrad Hettegger, Chef von Karosserie Konrad. Das Karosserie-Unternehmen ist Teil der Rohrmoser&Hettegger GmbH, die neben dem Karossiere-Bereich auch das Kia-Center Pongau und eine Mietwagen-Firma mit 15 Fahrzeugen betreibt. Die drei Haupt-Gesellschafter sind im Betrieb tätig und für ihre jeweiligen Bereiche verantwortlich.

Der Name für den Karosseriebereich wurde behalten, um Kunden aller Marken anzusprechen: "Trotz des steigenden Anteils durch den wachsenden Kia-Fahrzeugbestand haben wir noch immer einen Fremdmarken-Anteil von 50 Prozent", so Hettegger.

Professionelle Lieferanten

Ein professionelles Unternehmen braucht professionelle Partner, im Lackbereich arbeitet Konrad Hettegger seitüber 20 Jahren mit Nexa Autocolor, damals noch ICI, zusammen. "Der Gründer des Unternehmens hatte sich für die Marke entschieden." Zur damaligen Entscheidung, bei Nexa zu bleiben, steht er bis heute. "Ich bin gleich gut damit zurechtgekommen, und es hat in der ganzen Zeit keinen dafür Anlass gegeben, an der Zusammenarbeit zu zweifeln. Die Betreuung funktioniert bestens, das System ist sehr gut und unkompliziert, auch das ist wichtig."

Offen für Neues

Nexa-Gebietsleiter Karl Esterer schätzt den offenen Zugang von Konrad Hettegger und seinem Team. "Konrad möchte immer wissen, was es Neues gibt. Wir stellen das vor, probieren es aus, und dann wird entschieden, ob es sinnvoll ist und eine Verbesserung darstellt", so Esterer. Das war auchbeim automatischen Farbmischsystem MoonWalk der Fall, hier ist die Entscheidung rasch gefallen. Karosserie Konrad ist einer der ersten Betriebe, die MoonWalk im Einsatz haben. "Für uns bringt das System Zeiteinsparungen beim Mischen und Lackersparnis, da weniger Rest in der Dose bleibt. Außerdemsteigt die Mischpräzision, vor allem bei geringeren Mengen", berichtet Konrad. Das Team war übrigens sofort überzeugt. "Meine jungen Mitarbeiter haben das schnell verstanden und sofort umgesetzt." Technische Innovationen und Investitionen dienen letztlich nicht nur der wirtschaftlichen Verbesserung. "Mit Neuerungen und Verbesserungen motiviert man auch die Mitarbeiter", weiß Konrad Hettegger. (GEW)

"Mit Neuerungen und Verbesserungen wie der MoonWalk motiviert man auch die Mitarbeiter."

Konrad Hettegger, Karosserie Konrad
 

Abschied vom Käufer?

Abschied vom Käufer?

Seit bald 20 Jahren findet der puls Automobilkongress in der Nähe von Nürnberg statt; zunehmend kommen auch Referenten und Besucher aus Österreich. Heuer findet die Veranstaltung am 8. September statt.

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

Die Online-Giganten erobern den Werbemarkt, und die Leser wandern zu Instagram&Co. ab. Auch bei den Branchenmedien bläst der Wind of Change.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK