• Home
  • News
  • Jaguar Land Rover Austria: Neue Aufgaben für Management-Team

Jaguar Land Rover Austria: Neue Aufgaben für Management-Team

Printer
Jaguar Land Rover Austria: Neue Aufgaben für Management-Team

Annelies Reiss

Jaguar Land Rover Austria & Czech Republic besetzt das Management-Team mit Wirkung ab 1. Oktober 2020 um.

Advertisement

In einem schwierigen Jahr für die Automobilbranche verzeichneten die beiden Marken Jaguar und Land Rover in Österreich mit minus 27,7% NZL weniger Verkaufsrückgang als der Gesamtmarkt (minus 33,2% von Jänner bis August 2020) – und hätten damit Marktanteile ausbauen können.

Um diesen Kurs auch in Zukunft weiter erfolgreich zu gestalten, besetze man das Management-Team mit Wirkung ab 1. Oktober 2020 um. Geschäftsführer Dkfm. Felix J. Wannemacher gab folgende Neubesetzungen von zentralen Funktionen bekannt:

• Annelies Reiss, BA, bisher Director Customer Service, übernimmt die Position Director Marketing und ist damit für die Promotion der beiden britischen Premium- Marken auf allen Kommunikations-Kanälen zuständig.

• Mag. Alexander Pachner, bisher Director Marketing, steuert und entwickelt in Zukunft als Director Network das Vertriebsnetz von Jaguar und Land Rover qualitativ wie quantitativ weiter.

• Alexander Loose, BA, bisher Director Network, wird Director Customer Service und wird gemeinsam mit den lizensierten Service-Partnern die gute Betreuung der Jaguar- und Land Rover-Kunden weiter verbessern.

Mit der Management-Rotation werde das jeweils bestehende Knowhow integrierter und bereichsübergreifend genützt, besonders auch als Vorbereitung für die Themen der nahen Zukunft: u.a. Elektromobilität, Digitalisierung und Mobilitäts-Dienstleistungen, wie Jaguar Land Rover Austria mitteilte. Wie bisher berichteten Director Customer Service, Marketing und Network direkt an den Geschäftsführer.

Die weiteren leitenden Positionen bei Jaguar Land Rover Austria blieben mit Mag. Monika Eder, Director Finance und Mag. Dominik Schira, Director Sales, unverändert.

„Gute Chancen für uns“

„Gute Chancen für uns“

Da immer mehr etablierte Autohersteller und auch neu auf den Markt drängende Firmen Autos entwickelt und produziert haben wollen, steigen die Chancen von Magna Steyr, sagt dessen Präsident Frank Klein.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK