Wahnsinn, was da reinrauscht!

Printer
Wahnsinn, was da reinrauscht!

Nachdem Santander Consumer Bank die Partner während des Lockdowns massiv unterstützt hat, vermeldet man nun eine hohe Auftragslage.

Advertisement

Wir sehen uns als Teil der Branche und übernehmen gerne Verantwortung", erklärt Commercial Direktor Auto Business Michael Schwaiger. "Durch den permanenten und guten Kontakt unserer Mitarbeiter mit unseren Händlerpartnern sind Ideen entstanden, wie wir die Betriebe in der schwierigen Phase unterstützen können." Die Stundungen bei Tilgungen und Endfälligkeiten bis zu 90 Tage sind sehr gut angekommen und wurden oft angenommen. "Gemeinsam mit den Importeuren haben wir zudem Freifinanzierungen verlängert. Außerdem waren wir 12 Stunden am Tag für die Händler erreichbar, um Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen", berichtet Mike Schwaiger. Nicht zuletzt hat Santander den Restart der Betriebe unterstützt, mit vielen Aktivitäten, von speziellen Konditionen über Tankgutscheine für Endkunden bis zu höheren Provisionen.

Gut durch die Krise

"Im Vergleich zu anderen Ländern und anderen Branchen ist alles extrem positiv ausgegangen, und als Santander sind wir überaus glücklich und stolz, wie gut das funktioniert hat", analysiert Schwaiger. Das Comeback nach dem Lockdown hat man so nicht erwartet. "Wir liegen aktuell nur mehr 4,8 Prozent hinter dem Vorjahr. "Das ist fantastisch, das verdanken wir den tollen Mitarbeitern und den extrem starken Händlerverbindungen", weiß Schwaiger, der aber auch betont, dass die Krise noch nicht vorbei ist. Die Produktion der Fahrzeuge verzögert sich, viele Menschen sind arbeitslos oder in Kurzarbeit.

Noch mehr Bedarf an Kundenloyalität

Eine Veränderung bemerkt man bei Santander in der Einstellung der Händler zur Kundenloyalität. Schwaiger: "Die Händler sind hier noch offener und interessierter. Wir zünden mit 'Ich&meine Kunden' hier gerade die zweite Stufe." Dabei ist man dieses Jahr mit einigen Testhändlern gestartet, nun wird das Kundenbindungsinstrument noch weiter ausgebaut. Geht der Finanzierungsvertrag dem Ende zu, kann dem Kunden über das Online-Tool automatisiert ein neues, personalisiertes Angebot gelegt werden. Das wird in Form eines hochwertigen Briefes von Santander (für den Händler kostenfrei) verschickt.

Markt entwickelt sich gut

Generell läuft der Gebrauchtwagen sehr gut. "Da ist der Markt - trotz Lockdown - nur im einstelligen Minusbereich im Vergleich zum Vorjahr. Beim Neuwagen sind wir laut Zulassungen deutlich unter dem Vorjahr, wir sehen aber, dass der Auftragseingang gut ist und die Auslieferungen noch anstehen", so Schwaiger: "Bei uns sind die Finanzierungs-Anfragen deutlich höher als die Auslieferungen." Im August liegt Santander bei den GW-Anfragen 24 Prozent, bei den Leasing-Anfragen 44 Prozent über dem August 2019. Schwaiger: "Ein Wahnsinn, was da reinrauscht. Wir sind durch die Sommermonate Juni, Juli, August mit Auftragseingängen gut versorgt, das motiviert für einen positiven Herbst." (GEW)

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK