• Home
  • News
  • Nur wenige Interviews fehlen noch

Nur wenige Interviews fehlen noch

Printer
Nur wenige Interviews fehlen noch

Das Telefonstudio von puls Marktforschung, das die Interviews zum „Händlerradar“ durchführt

Der „Händlerradar“ geht in die Schlussphase: Doch bei einigen Marken fehlen noch ein paar Markenhändler, um die Umfrage abzuschließen. Ein Aufruf zur Teilnahme!

Eigentlich wollte das Team von puls Marktforschung in Schwaig bei Nürnberg dieser Tage schon die letzten Telefonate führen, um die Zufriedenheitsumfrage der Markenhändler mit ihren Importeuren zu finalisieren: Doch bei Alfa Romeo, Audi, Dacia, Honda, Jeep, Seat, Skoda und VW konnten noch nicht alle Interviews abgeschlossen werden.

Laut Angelika Rothermund, Senior Consultant bei puls Marktforschung, werde man nun kurz pausieren, um dann mit voller Energie weiterzumachen: Sie bittet Mehrmarkenhändler, auch ein weiteres Mal zur Verfügung zu stehen, wenn das Telefon läutet. Je nach Marke gebe es ja unterschiedliche Ergebnisse, und das sollte sich auch in den Ergebnissen niederschlagen.

Auch alle Händler, die bisher noch keine Zeit oder Möglichkeit hatten, an der Befragung teilzunehmen, sind aufgerufen, sich möglichst doch noch die Zeit dazu zu nehmen.

Der Zeitaufwand für die Umfrage liegt bei rund 15 Minuten.

EU-Parlament einigt sich auf neue CO2-Ziele

EU-Parlament einigt sich auf neue CO2-Ziele

Lkw- und Bus-Hersteller müssen ihre Emissionen bis 2040 um 90 Prozent gesenkt haben. Stadtbusse müssen bis 2035 zu 100% Emissionsfrei unterwegs sein. Zugeständnisse gab es beim Thema E-Fuels.

Neuer Kia-Partner in Graz

Neuer Kia-Partner in Graz

Mit Juli 2024 wird Pappas Steiermark am Stammsitz in der Schippingerstraße im Norden von Graz mit dem Vertrieb und Service der Marke Kia starten.

Advertisement

Advertisement