• Home
  • News
  • Stimmungseinbruch bei den Neuwagen

Stimmungseinbruch bei den Neuwagen

Printer
Stimmungseinbruch bei den Neuwagen

Wenig überraschend zeigt der Händler-Trend-Barometer Österreich einen starken Einbruch bei der Zufriedenheit mit den Neuwagenverkäufen.

Advertisement

Seit Herbst 2018 wird beim Händler Trend Barometer Österreich (in Zusammenarbeit von Santander Consumer Bank, puls Marktforschung sowie AUTO & Wirtschaft) die Stimmung bei Österreichs Markenhändlern abgefragt. Die Veränderungen im jüngst abgefragten 2. Quartal 2020 sind im Neuwagenbereich beispiellos. 

Denn die Standardfrage nach der Zufriedenheit mit den Neuwagen-Verkaufsabschlüssen ergibt in den ersten Monaten nach dem Lockdown ein neues Bild. 38% der befragten Händler sind mit dem Neuwagen-Absatz unzufrieden, weitere 23% weniger zufrieden. Im Gegensatz zu früheren Befragungen überwiegt die Unzufriedenheit damit sehr stark.

Ähnlich düster sieht das Bild bei der erwartete Geschäftsentwicklung im Neuwagen-Bereich aus: 47% der befragten Betriebe gehen davon aus, dass die Situation in den nächsten 3 Monaten schlechter wird, nur 21% sehen eine Besserung.

Die weiteren und positiveren Ergebnisse finden Sie demnächst auf www.autoundwirtschaft.at sowie in der AUTO Information.


 

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK