300.000 E-Autos verkauft

Printer
300.000 E-Autos verkauft

Renault hat in Europa 300.000 Elektroautos seit dem Start seiner ersten E-Modelle vor knapp 10 Jahren verkauft.

Advertisement

Im ersten Halbjahr 2020 sei der französische Hersteller mit knapp 42.000 Einheiten lt. eigenen Angeben die Nummer 1 der E-Auto-Anbieter auf dem europäischen Markt gewesen.  In den nächsten Jahren setze man die Elektro-Offensive weiter fort.

Europaweit setzte Renault bis heute bereits über 300.000 Elektrofahrzeuge ab, davon rund 7.400 in Österreich.
Bestseller der Franzosen ist der Renault Zoe. Allein im ersten Halbjahr 2020 legten die Verkäufe in Europa um 50 % auf über 37.500 Einheiten zu. In Österreich positioniert sich der Zoe auf dem 2.  Rang. Mit 911 Zulassungen im ersten Halbjahr steigerte er um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Zukunft von Renault stehe im Zeichen der Elektrifizierung. Dazu zählten auch die E-Tech Hybridmodelle, die im Oktober ihren Markstart feierten. Clio Hybrid, Captur Plug-in-Hybrid und Mégane Plug-in-Hybrid profitierten lt. Hersteller von der langjährigen Elektro-Erfahrung von Renault und seien mit zahlreichen Innovationen ausgerüstet.

Bis 2022 will die Renault Gruppe ihr Angebot weltweit auf 8 rein elektrische und 12 elektrifizierte Modelle erweitern.

Peicher fährt auf Goodyear ab

Peicher fährt auf Goodyear ab

Goodyear Dunlop Tires Austria GmbH in Wien ist nun exklusiver Reifenersatzbedarfslieferant von Peicher US-Cars im steirischen Werndorf – und die Reifen seien eine Bereicherung für seine Zielgruppe, wie Anton Peicher erklärt.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK