Strategisch in die Zukunft

Printer
Strategisch in die Zukunft

Florian und Theresa Schirak mit Berater Dipl.-Wirtsch.-Ing. Florian Kunert

Seit Jänner leiten die Geschwister Florian und Theresa Schirak das Tagesgeschäft des Familienbetriebes und nutzen dabei externes Fachwissen.

Advertisement

Zuzuhören, fremde Meinungen zuzulassen und dann gemeinsame Interessen zu verfolgen hat in der Familie Schirak in St. Pölten Tradition: Opa Josef war viele Jahre Spartenobmann sowie Bundesgremialobmann des Fahrzeughandels und ist nach wie vor Einzelhandelssprecher, Onkel Wolfgang ist Landesgremialobmannfür NÖ und Vater Werner vertritt seine Marken-Kollegen bei zwei Händlerverbänden. Seit Jänner führen Florian und Theresa Schirak das erfolgreiche Familienunternehmen nun in vierter Generation. Theresa leitet Jaguar Land Rover und Hyundai sowie den Marketingbereich, Florian ist für Volvo, Nissan, Gebrauchtwagen sowie IT verantwortlich. Während schon die Übergabe von Vater Werner an die beiden "Jungen" von einem Profi begleitet wurde, arbeitet man auch an der Weiterentwicklung des Unternehmens mit einem externen Experten.

Hilfe zur Selbsthilfe
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Florian Kunert kommt regelmäßig mit "Hilfe zur Selbsthilfe", wie er es nennt, ins Autohaus Schirak. Erfahrungen mit dem Verkaufsexperten hat Florian Schirak schon über "Driving your Sales", ein Verkaufsunterstützungsprogramm gemacht, danach wurden gemeinsam die Strukturen im Verkauf umgebaut.

"Heute bin ich zufrieden mit der Verkaufsmannschaft und zufrieden mit den Strukturen", so Florian Schirak. "Eine externe Person hat einen anderen Blick ins Unternehmen", weiß Theresa und Florian meint: "Man weiß, dass es diese Themen oder Probleme gibt, verliert im Tagesgeschäft aber den Blick darauf."

Externes Wissen
"Mir geht es um die langfristige Planung, Mobilität wird es weiter geben, davon bin ich überzeugt", erklärt Theresa Schirak ihre Sicht der Zukunft. "Dazu holen wir uns externes Wissen von den jeweiligen Profis." Bruder Florian ergänzt: "Florian Kunert ist als externer Berater ja auch ein Sparringpartner, der neue Ideen einbringt und einen Anstoß gibt. Daraus finden wir dann einen Mittelweg."

"Im Detail achten wir, dass die Zahnräder Sales und Aftersales gut ineinandergreifen. Wir schauen uns die Schnittstellen und die Kommunikation zwischen den Bereichen an. Und in weiterer Folge beleuchten wir auch die Ertragschancen", plaudert Kunert aus dem Nähkästchen. Nicht zuletzt "lehren" die Beratungstage der Geschäftsführung,sich aus dem Tagesgeschäft herauszunehmen, dem Team mehr Verantwortung zu lassen und Zeit für strategische Überlegungen zu gewinnen. Und das ist in der aktuellen Zeit unumgänglich.

Raschen Erfolg durch Experten-Beratung finden Sie hier!


 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK