Zusatzerträge noch wichtiger

Printer
Zusatzerträge noch wichtiger

Peter M. Steininger

Die Autohäuser müssen sich noch intensiver als Experten bei Finanzierung und Versicherung positionieren, ist VMS-Chef Peter Steininger überzeugt.

Advertisement

Wir tun das, was wir immer tun: vor Ort sein, Flagge zeigen und unter unserem Motto 'Viel mehr Service' Unterstützung bieten", erklärt Peter M. Steininger, Geschäftsführer von VMS, Versicherungsmarkt-Servicegesellschaft, zur aktuellen Betreuungssituation in den Autohäusern. "In einer Zeit, wo vieles weggebrochen ist, werden Zusatzerträge noch wichtiger", weiß Steininger über die noch wachsende Bedeutung seines Angebotes: "Als Spezialist rund ums Auto müssen sich die Autohäuser noch intensiver als Experten bei Finanzierung und Versicherung positionieren."

Einfaches Programm mit allen Parametern
Der Verkäufer als Versicherungsvermittler kann sich dabei gut positionieren. "Im Internet findet der Konsument weitgehend nur den Preis, die Vergleiche zwischen den Versicherungsangeboten sind sehr einfach gehalten. Details zu Selbstbehalt, Mitversicherten, Fahrer unter 23, Einwand bei grober Fahrlässigkeit oder Insassen-Unfallversicherung sind dort nicht zu finden. Die gibt es nur beim Experten", erklärt Steininger. VMS hat dazu ein detailliertes, aber sehr einfach zu bedienendes Programm entwickelt, mit dem der Verkäufer den Autokäufer kompetent informieren und ihm ein maßgeschneidertes Angebot machen kann. Dabei soll das Offert nur unterbreitet werden, wenn der Abschluss weitgehend sicher ist. "Wenn man das Angebot nur so aus der Hand gibt, dann kommt es zum Preiskampf und der bisherige Betreuer macht das Geschäft", ist Steininger überzeugt und empfiehlt: "Der Kunde darf nicht hinausgehen, ohne dass mit ihm über die Versicherung gesprochen worden ist."

Online-Schulungen
Der Stärkung der Verkäufer-Kompetenz dienen die von VMS angebotenen Schulungen, die auf Basis der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD gesetzlich vorgeschrieben sind und bei VMS einfach und effizient online erledigt werden können. "Im Zuge des Shutdowns haben viele Verkäufer die Ausbildung für heuerschon abgeschlossen", so Steininger.

Die IDD-Schulungen sind über das VMS-Partnerportal abrufbar. Darüber hinaus können auch Kurse wie "Richtig Telefonieren" oder "Richtiger Umgang mit Reklamation" absolviert werden.
 

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Wo sind sie geblieben?

Wo sind sie geblieben?

Die Nachfrage nach Gebrauchtwagen ist deutlich gestiegen. Die Ware wird knapp, die Preise steigen.

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

Die Nachfrage bei AutoScout24 steigt weiter: Auch das Österreich-Team wächst, und nun gibt es mit WhatsApp einen weiteren Kommunikationskanal zwischen Händlern und Kunden.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK