Langjähriger Profi

Printer
Langjähriger Profi

Mit Reinhard Münzker übernimmt ein langjähriger und erfahrener Manager die kommerzielle Leitung von Pirelli in Österreich.

Advertisement

Pirelli ordnet die Managementstruktur in der D-A-CH-Region neu und legt die Österreich-Verantwortung in erfahrene Hände. Nachdem Erik Vecchiet neben seiner bisherigen Österreich-Geschäftsführung nunmehr die Funktion des Geschäftsführers Vertrieb- und Marketing Ersatzgeschäft Deutschland und Dänemark übernommen hat, ist Reinhard Münzker zum Prokuristen und kommerziellen Leiter für Österreich aufgestiegen.

"Mit Reinhard Münzker übernimmt ein erfahrener Reifenexperte am österreichischen Markt das Zepter. Er ist seit fast 30 Jahren bei Pirelli tätig", so Vecchiet: "Seine langjährige fachliche Erfahrung und die Konstanz am Markt sorgen für eine hohe Anerkennung."

Stabiler Bedarf an Winterreifen

Hinsichtlich des Marktes und des Gesamtjahres 2020 ist Vecchiet aufgrund der graduellen Erholung im Reifenersatzbereich im Mai vorsichtig, aber positiv gestimmt. "Wir mussten pandemiebedingt eine Verzögerung von 3 bis 4 Wochen im Sommerreifen-Umsteckgeschäft verkraften." Einen Totalschaden sieht man dabei nicht, "selbst wenn sich der eine oder andere Wertungsparameter verschoben hat."

Für Reinhard Münzker ist eine aussagekräftige Auswertung des Sommerreifengeschäfts frühestens Ende Juli möglich. Zwei Drittel des Reifengeschäfts liegen ohnehin in der Wintersaison, das aus heutiger Betrachtung nur vage eingeschätzt werden kann. "Aufgrund der Einbrüche in den Neuwagenverkäufen steht eine Bedarfsreduktion im Komplettradgeschäft bevor, was den Autohauskanal in größerem Ausmaß beeinflusst als den Reifenfachhandel", so Münzker. Auf der anderen Seite erwartet Münzker einen stabilen Bedarf an Winterneureifen für den bestehenden Fahrzeugpark und damit ein annähernd stabiles Winterreifengeschäft für den Reifenfachhandel.

Top-Modell in zusätzlichen Größen

Produktseitig steht für das kommende Winterreifengeschäft der im vergangenen Jahr vorgestellte P Zero Winter nun in noch mehr Größen zur Verfügung. Mit dem neuen Top-Modell der WinterPalette spricht Pirelli anspruchsvolle Fahrer an, die beispielsweise den P Zero im Sommer nutzen. "Mit dem P Zero Winter sind wir dem Ziel 'Fahren wie im Sommer' schon sehr nahe", so Erik Vecchiet anlässlich der Produkteinführung. So bietet der Reifen auch bei hohen Geschwindigkeiten eine sehr hohe Stabilität und entspricht damit den Anforderungen im Segment der Hochleistungsfahrzeuge.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK