• Home
  • News
  • Weichen stellen für das Überleben der Branche

Weichen stellen für das Überleben der Branche

Printer
Weichen stellen für das Überleben der Branche

Mag. Gregor Strassl

Mag. Gregor Strassl, der Vorstandsvorsitzende des Denzel-Konzerns, appelliert in der AUTO-Information in Abstimmung mit den maßgeblichen Spitzenvertretern der Automobilbranche, das derzeit auf dem Spiel stehende Überleben der Branche abzusichern.

Advertisement


Der Automobilmarkt ist in Österreich wie auch in Europa in den ersten 5 Monaten um -40 % eingebrochen. Dies stellt ein erhebliches Risiko für die 315.000 österreichischen Arbeitsplätze unserer Branche dar.

Denzel begrüßt daher die zahlreichen Covid-19-Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung ausdrücklich. Insbesondere Kurzarbeit und Fixkostenzuschuss sind für viele Automobilbetriebe wertvolle Hilfsprogramme.

Dieser Tage konnten die Anliegen der österreichischen Autohändler und Werkstätten, der Importeure, der Produktions- und Zulieferindustrie sowie der Transportlogistiker Herrn Finanzminister Blümel persönlich vorgetragen werden. Dabei wurden die Themen Investitionszuschuss und degressive Abschreibung auch für Autos erläutert.

Ebenso wurde eine Abwertungsunterstützung für die Gebrauchtwagen der Händlerschaft angeregt und der diesbezügliche Vorschlag der WKO thematisiert. 

Ebenso wurde der dringende Appell an die Bundesregierung gerichtet, die soeben erst neu in Kraft getretenen Gesetze betreffend NoVA, Sachbezug und motorbezogene Versicherungssteuer für zumindest 3 weitere Jahre unverändert fortzusetzen.

Die Branche ist dabei geschlossen aufgetreten, weshalb sich Strassl beim Arbeitskreis der Automobilimporteure, bei den Vertretern des Bundesgremiums des Fahrzeughandels und insbesondere bei Magna, Hödlmayr und Porsche Austria für die gute Abstimmung bedankt.

Peicher fährt auf Goodyear ab

Peicher fährt auf Goodyear ab

Goodyear Dunlop Tires Austria GmbH in Wien ist nun exklusiver Reifenersatzbedarfslieferant von Peicher US-Cars im steirischen Werndorf – und die Reifen seien eine Bereicherung für seine Zielgruppe, wie Anton Peicher erklärt.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK