• Home
  • News
  • Genfer Salon fällt auch 2021 aus

Genfer Salon fällt auch 2021 aus

Printer
Genfer Salon fällt auch 2021 aus
Palexpo

In Genf wurden jährlich nicht nur die Produkte und Neuheiten der wichtigen globalen Autohersteller gezeigt

Laut Stiftung „Salon International de l'Automobile“ wird es auch 2021 – so wie im heurigen Jahr – keinen Genfer Salon (offiziell: Geneva International Motor Show, abgekürzt: GIMS) geben.

Advertisement

Bevorzugte Lösung für die Zukunft sei der Verkauf der Vermögenswerte und Organisationsrechte am Autosalon an Palexpo, die Betreibergesellschaft des Genfer Ausstellungsgeländes dar.  

Der Genfer Salon ist die größte öffentliche Veranstaltung der Schweiz, dessen wirtschaftliche Auswirkung für den Kanton Genf mit rund 200 Mio. CHF/Jahr (umgerechnet etwa 187 Mio. €) beziffet werden.

Die GIMS ist die grösste öffentliche Veranstaltung in der Schweiz. Ihre wirtschaftlichen Auswirkungen auf den Kanton Genf werden auf rund 200 Millionen Schweizer Franken pro Jahr geschätzt.Weil die Mehrheit der Aussteller eine Ausstellung im Jahr 2022 bevorzugen und am Salon 2021 – der aber eine Bedingung des Darlehens vom Kanton wäre –  voraussichtlich nicht teilnehmen würde, hat die Stiftung das kantonale Darlehen nicht angenommen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK