• Home
  • News
  • Erste OMV-Tankstelle vor 30 Jahren eröffnet

Erste OMV-Tankstelle vor 30 Jahren eröffnet

Printer
Erste OMV-Tankstelle vor 30 Jahren eröffnet

Mit der Eröffnung der ersten (damals noch) ÖMV-Tankstelle am 26. Juni 1990 in Wien-Auhof wurde der Grundstein für einen umfassenden Aufbau des Netzes in ganz Österreich gelegt.

Advertisement

In einer der größten Markenumstellungen der österreichischen Wirtschaftsgeschichte wurde innerhalb von nur vier Monaten 345 Aral- und Elan-Tankstellen zu ÖMV Stationen umgebaut. 30 Jahre später betreibt die OMV rund 2.100 Tankstellen in zehn Ländern.

Bereits ein Jahr nach der Gründung stieg die OMV 1991 in das internationale Tankstellengeschäft im südosteuropäischen Raum ein. 1994 wurde der 1. Viva Tankstellenshop in Oberwart eröffnet.

1995  wurde  ÖMV zu OMV und die Marke bekommt ihr noch heute gültiges Markenbild. Mit der Einführung von „iMotion“-Benzin 1997 tanken mobile Kundinnen und Kunden Österreichs ersten schwefelfreien Kraftstoff und nur sieben Jahre später werden alle Kraftstoffe an OMV Tankstellen schwefelfrei. Weiters eröffnet die OMV 2004 die erste AdBlue-Tankstelle des Landes. 

Ihre Qualitätspositionierung erweitert die OMV mit der Markteinführung der OMV MaxxMotion Performance Fuels im Jahr 2011. Seit 2017 verkörpert Hermann Maier als Markenbotschafter das Leistungsversprechen und die Zuverlässigkeit dieser komplett in Österreich entwickelten Hochleistungs-Kraftstoffe. Mit dem Anstieg der Nachfrage nach alternativen Antriebsformen, eröffnet die OMV 2012 Österreichs erste Wasserstoff-Tankstelle in Wien und stellt durch eine Beteiligung an Smatrics, seit 2017 E-Ladesäulen an OMV Tankstellen zur Verfügung.

 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK