Über Quereinsteiger, Teamplay und Entlohnung

Printer
Über Quereinsteiger, Teamplay und Entlohnung

Der Mensch in Vertrieb und Service stand im Mittelpunkt des ersten A&W-Live-Webinars. Das Video zum Nachschauen steht nun zur Verfügung.

Dass die Mitarbeiter den Erfolg eines Unternehmens ausmachen, ist nicht neu. In einem Autohaus sind durch die sehr unterschiedlichen Bereiche allerdings sehr spezielle Herausforderungen gegeben. Die Corona-Krise und die in den meisten Betrieben umgesetzte Kurzarbeit hat die Motivation dabei nicht unbedingt gefördert. Die A&W-ReStart!-Experten haben sich im ersten A&W-Live-Webinar daher dem Faktor Mensch in Vertrieb und Service angenommen und in den verschiedenen Bereichen beleuchtet.

Juniors und Quereinsteiger
„Die Sales-Teams bestehen momentan aus Profis und dem Rest“, weiß Mag. Gergely Hernady von „Menschen im Vertrieb“ . Menschen im Vertrieb Beratungsgesellschaft mbH/Graz sieht Änderungsbedarf bei den klassischen Verkäuferstrukturen.  Hernady. Da die Profis den neuen Entwicklungen skeptisch gegenüberstehen, braucht es eine Verjüngung mit Junior-Verkäufern und eine Durchmischung mit Quereinsteigern. „Profis sind die Bewahrer des Status-Quo, Veränderung am Markt gehen rasant weiter und müssen berücksichtigt werden“, so Hernady.

Mitarbeiter- und Unternehmerziele verbinden
„Sie brauchen motivierte Mitarbeiter und die bekommen Sie nur dann, wenn Sie gut entlohnt sind und Perspektiven haben“, erklärt Mag. Hans Bachinger, von „Menschen im Vertrieb“ Dabei habe man mit einem Entlohnungssystem nur Erfolg, wenn man die naturgemäß unterschiedlichen Unternehmer- und Mitarbeiterziele verbinden kann und die Teamleistung in den Fokus setzt. „Die gemeinsame Erfolgswährung ist dabei der Bruttogewinn“, so Bachinger.

Kundenkontaktpunkte und Effizienzsteigerung
Das Zusammenspiel der Fachbereiche nennt auch After-Sales-Experte Andreas Winkler als Verbesserungspotenzial in den meisten Betrieben. „Beleuchten Sie in einer zwei- bis dreistündigen Analyse mit einer stellvertretenden Auswahl an Mitarbeitern aus allen Bereichen alle Kundenkontaktpunkte und Schnittstellen. Sie werden in Kürze mehrere Punkte finden, wie die Effizienz im Unternehmen gesteigert werden kann“, so Winkler.

Guter Gebrauchtwagen
„Die sich schon jetzt darum kümmern, was nach dem Virus kommt, haben einen Vorsprung“, ist auch Mag. Markus Auferbauer von Fair Car Deal überzeugt. Mit dem neuen Konzept gibt Auferbauer eine Antwort auf die Mangelware „guter Gebrauchtwagen“ im Autohaus. 

Video zum Nachschauen
Weitere Informationen finden Sie im Webinar-Video (ohne Fragerunde und Diskussion) bzw. direkt bei den Experten.  Die A&W-Experten stehen Ihnen für ein kostenloses Erstgespräch per Telefon- oder Video-Konferenz gerne zur Verfügung. Die entsprechenden Kontakte sind im hier untenstehenden PDF zusammengefasst.

Mitsubishi in Österreich: Was die Zukunft bringt

Mitsubishi in Österreich: Was die Zukunft bringt

In einem Exklusivinterview mit der AUTO-Information erläutert Andreas Kostelecky, Geschäftsführer von Denzel Autoimport, wie der Mitsubishi-Österreichimporteur mit der von Mitsubishi Motors im Rahmen der aktuellen Dreijahresstrategie verkündeten Modellpolitik umzugehen plant.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK