Feuertaufe bestanden

Printer
Feuertaufe bestanden

Mitten in der Corona-Krise hat carplus eine Zulassungsstelle bei Renault Wien eröffnet und damit die Zusammenarbeit deutlich verstärkt.

Advertisement

Die Feuertaufe haben wir bereits bestanden und unsere Zusammenarbeit in einer sehr schwierigen Zeit erfolgreich gestartet", freut sich Olaf Helfer, carplus-Geschäftsführer, über die Intensivierung der Partnerschaft mit Renault Wien. Die erfolgreiche Kooperation über die Marke Renault und der RCI Banque bildet dabei die Basis. "Mit Renault Wien als Flaggschiff heben wir die Zusammenarbeit auf eine höhere Stufe", ergänzt Gebietsleiter Eduard Frühwirt, der den Stein ins Rollen gebracht und Ende vergangenen Jahres eine carplus-Zulassungsstelle bei Renault Donaustadt angeboten hat. Dort ist man sofort aufgesprungen und hat auch für den Hauptstandort am Laaer Berg angefragt, wo bislang die Zulassungsstelle einer anderen Versicherung integriert war.

"Das Angebot hat gut gepasst, vor allem auch das Gesprächsklima, das ist das Wichtigste", berichtet Aurélie Tournan, Leiterin Finanzen, Personal und IT bei Renault Wien. "Aurélie und ich haben carplus schon bei unserer Zeit beim Importeur kennen und schätzen gelernt, als die Zusammenarbeit mit RCI Banque entstanden ist", erinnert sich Renault-Wien-Geschäftsführer Christophe Waag. "Uns ist es wichtig, den Kunden im gegenseitigen Austausch zufriedenzustellen, gemeinsam den richtigen Weg zu finden, das macht uns als Team aus", erklärt carplus-Geschäftsführerin Sabine Berg. "Das Zulassungsthema ist für uns sehr wichtig. Mit Renault Wien haben wir nun einen sehr großen Partner mit dementsprechendem Geschäftsvolumen gewinnen können", ergänzt carplus-Zulassungsstellen-Koordinatorin Karin Gschwandtner.

Den Kunden im Haus behalten

Die Versicherungs-Vertriebsschiene Autohaus gewinnt nach wie vor an Bedeutung. "Den Kunden, den ich selber vermittle, den behalte ich auch im Haus", ist Helfer überzeugt. "Denn ,Alles aus einer Hand' wird immer wichtiger", ergänzt Berg. Bei Renault Wien sind Finanzierung und Versicherung schon lange Teil des Komplettangebotes. "Wir sind hier auf einem sehr hohen Niveau", erklärt Tournan. Dabei zündet man bei Renault Wien bereits die nächste Stufe und setzt nun verstärkt Miet- und Mietkaufmodelle um, die in der Krisensituation verstärkt angenommen werden. "Wir bieten den Unternehmen an, Fahrzeuge vorerst zu mieten und später zu kaufen, wenn das Geschäft wieder voll läuft", so Marketingleiter Mag. (FH) Christian Spreitzhofer.

Der bewaffnete Arm

Renault Wien ist Teil Renault Retail Group mit 191 Standorten. "Wir sind der bewaffnete Arm von Renault. Wir verkaufen Autos", lächelt Christophe Waag, seit mehr als 3 Jahren Geschäftsführer von Renault Wien am Laaer Berg und in der Donaustadt. Er sieht sich als Händler wie jeder andere, sorgt für Stabilität und - aufgrund seiner Aftersales-Erfahrung - auch für hohe Kundenzufriedenheit in der Werkstätte. Mit zwei eigenen Standorten in Wien sowie 18 Partnern von St. Pölten bis Bruck/Leitha ist Renault Wien der Platzhirsch in Ostösterreich, die Hälfte der Fahrzeuge wird über die Partner abgesetzt.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK