Schwere Geräte

Printer
Schwere Geräte

Heavy Duty ist ein wichtiger Kernbereich für Total. Unter der Marke Rubia gibt es ein breites Portfolio.

Im Lkw-Bereich gibt es mindestens genauso herausfordernde Vorgaben wie beim Pkw", erklärt Ing. Karl Taubek, Verkaufsleiter Schmierstoffe Automotive bei Total Austria. Dabei ist der Lkw bei den Abgasvorschriften dem Pkw immer voraus gewesen. "Um das zu erreichen, geht auch der Hersteller zu seinen Lieferanten. Der Schmierstoff ist maßgeblich daran beteiligt, dass der Motor effizientfunktionieren kann", so Taubek. Neben der Emissionsreduktion ist die Verlängerung der Wartungsintervalle und der Ölwechsel beim Lkw ein besonders wichtiges Thema. "Bei den Total Costs of Ownership, die für den Transportunternehmer entscheidend sind, ist Wartung und Reparatur ein großer Brocken."

Prüfung vor dem Ölwechsel

Dabei macht es nach wie vor Sinn, die Qualität der Schmierstoffe vor dem Tausch zu prüfen. "Mit ANAC haben wir hier ein bewährtes und effizientes System. Die gezogenen Produktproben werden analysiert und die Restnutzungszeit eruiert", erklärt Taubek. Der Kunde bekommt die Information, wie viele Kilometer bzw. Stunden das Öl noch verwendet werden kann. "Das ist speziell bei schwer einschätzbaren Intervallen wichtig und gilt für Motor und Getriebe ebenso wie beispielsweise für das Differential", beschreibt der Total-Verkaufsleiter.

Mehr als 200 Empfehlungen

Für Total ist der Bereich ein wichtiger Kernbereich mit viel Know-how und Kompetenz. "Wir sind sehr stolz, dass wir mehr als 200 Empfehlungen der Hersteller erhalten haben", erzählt Karl Taubek. Der Konzern bietet mit Rubia eine umfassende Linie in mehreren Produktschienen. Die Basis bildet dabei die Produktline Fleet mit CleanShield-Technologie, die optimale Schmierung und gutes Abgasverhalten sicherstellt. TIR sorgt mit der ProEfficient-Technologie für mechanischen Schutz des Motors, geringen Verschleiß und ermöglicht dadurch längere Öl-Wechsel-Intervalle. Optima bildet den Höhepunkt der Palette, dank InnoBoost-Technologie behält das Motoröl länger eine stabile Viskosität und unveränderte Merkmale.

"Wir sind mit unseren Produkten sowohl im First-Fill wie auch im After-Sales erfolgreich unterwegs", erklärt Ing. Karl Taubek. Im After-Sales beliefert Total sowohl Marken-Betriebe als auch freie Werkstätten, auch der Transporteur direkt wird beliefert, obwohl dieses Segment zurückgeht. "Die Lkw-Technologie mit umfassender Elektronik ist deutlich herausfordernder.

Wenn es sich nicht um einen markenreinen Fuhrpark handelt, ist der Aufwand für die Servicierung in der eigenen Werkstätte für den Transportunternehmer teuer und aufwendig. Das ist deutlich heikler als früher." Das Automotive-Außendienst-Team betreut sowohl den Pkw-als auch den Lkw-, Land- und Baumaschinen-Bereich. Ing. Martin Reeschuch, branchenweit anerkannter Schmierstoff-Experte, leitet den technischen Support für alle Segmente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK