• Home
  • News
  • Nußbaumer erwartet keine Rabattschlachten

Nußbaumer erwartet keine Rabattschlachten

Printer
Nußbaumer erwartet keine Rabattschlachten

Josef Nußbaumer

Es sei „höchste Zeit, dass jetzt auch die großen Schauräume unter Einhaltung aller Corona-Vorsichtsmaßnahmen wieder zugänglich sind, denn jeder Tag kostet den einzelnen Unternehmen an Substanz“, sagt Josef Nußbaumer, Obmann des Salzburger Landesgremiums Fahrzeughandel.

Advertisement

Ab 2. Mai haben wieder alle Autohäuser im Bundesland Salzburg für ihre Kunden geöffnet. Während Kfz-Werkstätten aufgrund der Corona-Regelungen im Notbetrieb durchliefen, durften Fahrzeughändler Schauräume bis 400 m² ab Mitte April aufsperren und nun folgen die größeren Verkaufsflächen. „Unsere Branche ist sehr kapitalintensiv. Viele der Fahrzeuge, die vor Corona von Kunden bestellt wurden, wurden in der Zwischenzeit geliefert und mussten von den Betrieben zwischenfinanziert werden, da sie nicht ausgehändigt werden durften. Dazu kommen die Fixkosten, die trotz Kurzarbeit für die vorübergehenden Schließungen anfallen, die Fahrzeugabwertungen für Stehzeiten und natürlich das entgangene Geschäft“, so Nußbaumer, der mit einer eher schleppend anlaufenden Geschäftsentwicklung auch für die Big Player am Markt nach der Wiedereröffnung rechnet.

Nußbaumer erwartet deswegen allerdings keine Rabattschlachten. Denn das Überangebot an Fahrzeugen halte sich bei den Autohäusern in Grenzen, da die Automobilhersteller die Produktion aufgrund Corona stoppen mussten. „Den Geschäftsentgang durch die mehrwöchige Sperre werden wir nicht aufholen können, aber so einfach geben wir uns nicht geschlagen“, so Nußbaumer, der der für die Einführung eines Konjunkturpakets mit einer Ökoprämie für Neufahrzeuge plädiert: „Denn immerhin beschäftigt die Kfz-Branche im Bundesland Salzburg knapp 7.000 Mitarbeiter und ist auch in den Gauen ein wichtiger Arbeitgeber.“

Volles Schloss

Volles Schloss

Der Tag der steirischen Kfz-Wirtschaft, dieses Mal wieder in Schloss Vasoldsberg, ist traditionell sehr gut besucht, die Stimmung gut.

Reifenexperten kommen nach Wien

Reifenexperten kommen nach Wien

Der zum 1. Mal stattfindende europäische TIRE Summit am 13. Juni 2024 in der MetaStadt Wien fokussiert auf das Reifen-Business entlang der Wertschöpfungskette und auf neue Technologien.

Advertisement

Advertisement

Advertisement