Hoffnungsträger Web

Printer
Hoffnungsträger Web

Online-Shops machen derzeit gute Geschäfte. Ist das Internet für den Autohandel eine Chance, die Verluste zu begrenzen?

Advertisement

Schlägt jetzt die Stunde des Online-Kfz-Handels? Nicht nur Web-Spezialisten wie Onlinecars GmbH, auch klassische Autohäuser suchen bereits ihr Heil im Netz. "Corona ist für uns eine Katastrophe", so Hans Jorda vom Zweiradhändler Deusmoto. "Die Leute haben im Frühjahr Lust aufs Motorrad. Was ich jetzt nicht verkaufe, verkaufe ich erst nächstes Jahr wieder." Die Wirtschaftskammer weist auf die prinzipielle Möglichkeit hin, übers Netz zu verkaufen, aber auch darauf, dass eine persönliche Auslieferung im Moment nicht möglich ist.

Der Ausweg, den einige ausprobieren: Jetztübers Netz den Verkauf -bis zum Kaufvertrag via E-Mail -anbahnen, die Auslieferung erfolgt nach Ende des Betretungsverbots. Achtung: Ein per Mail "unterzeichneter" Kaufvertrag fällt unter das Fernabsatzgesetz. (KAT)
 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK