• Home
  • News
  • Warum PHEV-Förderungen wichtig sind

Warum PHEV-Förderungen wichtig sind

Printer
Warum PHEV-Förderungen wichtig sind
Alle: BieM

Beim 1. Mobilitätsdialog der Bundesinitiative eMobility (BieM) diskutierten Experten von BEÖ, Klima & Energie Fonds, Instadrive, den Automobilimporteuren und dem Ministerium über den richtigen Weg hin zur E-Mobilität.

Advertisement

Am Podium vertreten war u.a. Dr. Christian Pesau, GF des Arbeitskreises der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung. Er brach nicht zuletzt eine Lanze dafür, auch das Potenzial von Plug-in-Hybriden zu nutzen, um die CO2-Ziele zu erreichen.

„Die Hersteller kommen ihrer Verantwortung nach und bringen eine Vielzahl an elektrifizierten Fahrzeugen auf den Markt", so Pesau. Es bedürfe aber weiterer Anstrengungen, damit das Angebot von den Kunden auch angenommen werde. „Wir sprechen uns klar dafür aus, neben BEV auch die Anschaffung von PHEV weiterhin zu fördern.“

Die Keynote hielt Ing. Klaus Schmidt, MBA, Vorstand der BieM. Ein Ausbau der Förderungen auf alternative Mobilitätslösungen sei im Sinne der Erreichung der Klimaziele wünschenswert. Der Elektroantrieb sei eine ausgereifte Technologie, die um bis zu 90 % weniger Treibhausgase produziere als herkömmliche Antriebe. •

 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK