Weiterer Rekord hinter Ziel

Printer
Weiterer Rekord hinter Ziel

Würth-Geschäftsführer Alfred Wurmbrand

Das gesteckte Umsatzziel wurde zwar verfehlt, dennoch freut man sich bei Würth über einen neuen Rekordumsatz.

Advertisement

Mit einem Umsatz von 220,7 Mio. € konnte Würth seinen Rekord aus dem Vorjahr noch einmal um +4,7 % übertreffen. Ein Viertel des Umsatzes – rund 55 Mio. € – erwirtschafteten die 54 „Würth Shops“. Mit Linz (Oberösterreich), Telfs (Tirol), St. Pölten-Nord (Niederösterreich) und Röthis (Vorarlberg) ist bereits die Eröffnung weiterer Standorte für das laufende Jahr eingeplant. Auf den Onlineverkauf entfielen 2019 bereits 11 % des Gesamtumsatzes.

Geschäftsführer Alfred Wurmbrand ist zufrieden: „Die schwierige Situation in der Automobilindustrie wirkt sich auch auf unser Gesamtergebnis aus. Positiv beeinflusst wurde das Jahresergebnis hingegen durch die derzeit sehr gute Auslastung im Baugewerbe."

Per 31. Dezember 2019 beschäftigte man 874 Mitarbeiter, rund 500 im Außendienst. 2020 strebt man ein „gesundes Wachstum“ bei Ertrag und Umsatz an. •

GW-Bestände sinken weiter

GW-Bestände sinken weiter

Der Indicata Market Watch analysiert sinkende GW-Verfügbarkeit und -Bestände! Im Vergleich zu den Vorjahren liegen die Verkäufe nach wie vor zurück.

Fünf Starterpakete gratis

Fünf Starterpakete gratis

Mit WERKSTATT DES VERTRAUENS können Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden unter Beweis stellen. Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, das Angebot kostenlos zu nutzen und bestellen Sie schnell!

21.000 Euro für guten Zweck

21.000 Euro für guten Zweck

Kürzlich lud die Garanta Versicherung gemeinsam mit der Nürnberger Versicherung und der Merkur Versicherung zum traditionellen Golfturnier.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK