Exakt 160.680 Besucher

Printer
Exakt 160.680 Besucher

Die Vienna Autoshow zeigte sich heuer stabil, was die Besucherzahlen betrifft.

Advertisement

Wer am Wochenende als Besucher oder Aussteller auf der Vienna Autoshow war, sah es auf den ersten Blick: Die Automesse hat – allen Unkenrufen in diversen Publikumsmedien zum Trotz – nicht an Anziehungskraft verloren. Dieser Eindruck bestätigte sich am Montag (20. Jänner), als die Zahlen veröffentlicht wurden.

Insgesamt 160.680 Personen passierten die Drehkreuze; darin mitgezählt sind auch die 8.237 Gäste des Preview- und Pressetages am Mittwoch. Damit ist nach einigen Jahren mit steigenden Besucherzahlen erstmals ein leichter Rückgang, nämlich um 1,95%, feststellbar. 2019 war mit 163.818 Besuchern eine sehr hohe Zahl registriert worden.

Im Februar wollen sich die Veranstalter und die Aussteller zusammensetzen, um alle weiteren Schritte zu beraten: Gernot Krausz, der für B2C-Messen verantwortliche Managing Director bei Reed Messen, will den Weg von der Fahrzeug-Schaumesse zur interaktiven erlebnisorientierten Erlebnis-Plattform konsequent fortsetzen.

Mit der Veranstaltung zufrieden zeigte sich Dr. Christian Pesau, Geschäftsführer des Arbeitskreises der österreichischen Automobilimporteure: „40 Marken begeisterten die Besucherinnen und Besucher mit ihren rund 330 Neuwagenmodellen und Produktneuheiten.“ Pesau hob vor allem die alternativen Antriebskonzepte hervor, die auf der Vienna Autoshow gezeigt wurden. •

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK