Druck von den Kunden

Printer
Druck von den Kunden

"Prinzipiell ist das ein Thema, dass uns schon die ganze Zeit beschäftigt, dass wir im Namen der Kunden Fahrzeuge anmelden müssen. Der Druck entsteht nicht durch den Hersteller/Importeur", sagt Stefan Hutschinski, Geschäftsführer Hutschinski Mobility GmbH/Wien.

Advertisement

Fehlen würde dem Handel 2020 "der 4Motion-Antrieb beim Golf in Kombination mit kleineren Motoren, und das erzeugt bei manchen Kollegen auch Unmut, wie ich gehört habe." Man müsse 2020 auch nicht irgendwelche Stückzahlen verkaufen, "denn teilweise steuert das der Hersteller ja selber, indem er Dinge aus dem Angebotsprogramm nimmt und nur mehr manche Dinge verkaufbar sind."
 

"Händler freuen sich darauf"

"Händler freuen sich darauf"

"Ab 2025 wollen wir bis zu 500.000 Stück des neuen, kleinen Elektroautos des VW-Konzerns in Martorell bauen", sagt Wayne Griffiths, CEO von Seat und Cupra. Die neue Marke soll sich neben sportlichen Autos auf E-Modelle konzentrieren. Das Agentursystem, das für die E-Autos bei Cupra eingeführt wird, soll aber nicht bei Seat gelten.

Back in Austria

Back in Austria

Mit Kutzendörfer u. Dworak hat Valvoline einen starken Partner für den Vertrieb in Österreich. Damit will Valvoline-Vertriebsleiter Nicolas Spiess wachsen.

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK