Škoda legt mit Elektro los

Printer
Škoda legt mit Elektro los

2 elektrifizierte Modellpremieren kündigt Škoda für die Vienna Autoshow an: den ersten Plug-in-Hybrid und das erste rein elektrisch betriebene Auto der Marke. Der Škoda Superb iV - im Werk Kvasiny gefertigt - soll bereits Anfang Februar auf dem österreichischen Markt eingeführt werden und rein elektrisch eine Reichweite von 57 Kilometern zurücklegen können.

Advertisement

Hauptzielgruppe sind Firmenkunden. Der Listenpreis von 44.160 Euro (Combi 45.070 Euro) reduziert sich durch Boni und Prämien auf 38.210 Euro. Gleichzeitig wird der rein elektrische Citigo e iV mit einer WLTP-Reichweite bis zu 260 Kilometern gelauncht. Der Brutto-Listenpreis liegt bei 21.350 Euro, abzüglich Boni und Prämien landet man bei 16.050 Euro, Unternehmer bei 13.804 Euro. "Der Superb iV und der Citigo e iV sind für Škoda zwei wichtige Modelle unserer Produktoffensive. Mit ihnen startet bei Škoda die Transformation vom Verbrenner zum E-Auto", erklärt Bernhard Maier, Škoda Auto Vorstandsvorsitzender.

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter, die auch gelesen werden!

Newsletter Marketing ist ein unterschätztes Marketing-Tool im Autohaus. Auf keinem anderen Kanal kann man besser segmentieren, skalieren und den Kunden persönlich ansprechen. Wir geben Tipps, die zum Erfolg führen.

Wo sind sie geblieben?

Wo sind sie geblieben?

Die Nachfrage nach Gebrauchtwagen ist deutlich gestiegen. Die Ware wird knapp, die Preise steigen.

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

"Bisher ein sehr gutes Jahr"

Die Nachfrage bei AutoScout24 steigt weiter: Auch das Österreich-Team wächst, und nun gibt es mit WhatsApp einen weiteren Kommunikationskanal zwischen Händlern und Kunden.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK