Preise für Akkus fallen weiter

Printer
Preise für Akkus fallen weiter

Seit 2010 sind die Preise für LiIon-Akkus für Elektroautos um 87 % gefallen, meldet BloombergNEF. 2024 soll die "magische Grenze" von 100 US-$/kWh fallen.

Advertisement

Die Forschungs-Division des Medienkonzerns Bloomberg, BloombergNEF, beobachtet u.a. auch die Preisentwicklung und veröffentlicht den "Battery Price Survey".

Als Grund für den stetigen Preisverfall werden technischer Fortschritt, aber auch wachsende Zahl von E-Autos und daraus resultierende Anstiege bei Bestellungen von Akkus genannt. Derzeit liege der Preis noch bei 156 US-Dollar.

2024, so die Autoren, wird die globale Nachfrage nach Akkus die 2TWh-Grenze überschreiten; gleichzeitig soll damit der Preis unter 100 Dollar fallen. Ab diesem Preispunkt, so wird angenommen, ist die Preis-Parität von E-Autos zu herkömmlichen Verbrennern erreicht.

Bewusstseinsbildung für den Reifen

Bewusstseinsbildung für den Reifen

Beim A&W WERKSTATT-FORUM am 1. Juni berichtet der VRÖ über aktuelle Herausforderungen und verleiht die VRÖ-Awards an die Reifen-Industrie.

Der Service-orientierte Großhändler

Der Service-orientierte Großhändler

In über eineinhalb Jahrzehnten hat sich GETTYGO als Online-Großhändler für Reifen, Felgen und Kompletträder mehr als etabliert. Mit über 120 leistungsstarken und qualitativ geprüften Lieferanten bietet GETTYGO ein umfassendes Sortiment an.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK