VMS: Mit E-Learning ins Jubiläumsjahr

Printer
VMS: Mit E-Learning ins Jubiläumsjahr

Die vorgeschriebenen Versicherungsschulungen für Autohaus-Mitarbeiter können VMS-Partner über E-Learning absolvieren.

Advertisement

Im November 1979 wurde VMS gegründet", berichtet Peter M. Steininger, langjähriger Geschäftsführer der VMS Versicherungsmarkt-Servicegesellschaft m.b.H. "Bis Ende der 90er-Jahre war VMS eine Drehscheibe für den Versicherungsaußendienst, der auch Autohäuser betreut hat." Erst ab 1998 hat sich das Spezialistentum entwickelt, wo VMS-Experten mit den Kfz-Betrieben eng zusammenarbeiten. "Das Konzept ist bis heute erfolgreich", bilanziert Steininger zum 40-Jahr-Jubiläum.

Von DSGVO bis IDD

Neue Herausforderungen gab und gibt es dabei laufend, zuletzt die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und nun die Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD. Beide Regelungen muss die Versicherung für ihre Partner und ihre Kunden umsetzten.

Die jüngste Änderung bringt nun die durch IDD vorgeschriebene Schulung, die - je nach Gewerbe -für den Mitarbeiter 5 oder 15 Stunden vorschreibt. Bei der Versicherungsvermittlung im Haupt-und Nebengewerbe müssen Mitarbeiter 15 Stunden absolvieren, die für das Autohaus eine Herausforderung darstellen."Mit dem Thema Kfz-Haftpflicht und Kasko jedes Jahr 15 Stunden zu füllen, ist nicht besonders spannend." Bei vernünftiger Planung, Pausen und je nach Anreise dauert es 3 Tage. So verweist Steininger - gemäß der Empfehlung der Wirtschaftskammer -auf die neuerdings mögliche Anmeldung der Versicherungsvermittlung in Nebentätigkeit, wo für den Mitarbeiter nur 5 Stunden verpflichtend sind.

Schulen wann und wo man möchte

VMS macht diese Umsetzung für die Partner-Autohäuser so einfach wie möglich und hat dafür ein E-Learning-Modul entwickelt, das den gesetzlichen Vorgaben entspricht. "Der Mitarbeiter kann sich die Schulung einteilen und je nach verfügbarer Zeit abarbeiten." Am Ende gibt es einen Multiple-Choice-Test und ein Zertifikat. Das E-Learning-System bietet den Betrieben eine enorme Zeitersparnis. Dabei beinhaltet das VMS-Partnerportal noch weitere E-Learning- Module, z. B. über den richtigen Umgang mit Beschwerden oder richtiges Telefonieren.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK