Lackieren auf der Enterprise

Printer
Lackieren auf der Enterprise

Mit der neuen Premium-Spritzpistole X5500 Phaser bringt Sata die X-Düsen-Technologie in seinem Spitzenmodell.

Advertisement

Die Satajet X5500 Phaser - der Name bürgt für Hochtechnologie, fragen Sie nur einen Anhänger der Science-Fiction-Serie "Star Trek"! -, die der Spritzpistolenhersteller im Oktober auf der Equip Auto in Paris vorstellte, ist nunmehr im Fachhandel verfügbar. Damit hält das X-Düsensystem auch im Spitzenmodell Einzug: für HVLP in denDüsengrößen 1,2 bis 1,4, für RP von 1,2 bis 1,3. "Je nach eingesetztem Material, Arbeitsgewohnheit oder klimatischen Bedingungen kann der Anwender in der bewährten HVLP-und RP-Technologie zwischen einer kontrollierten oder schnellen Applikation wählen", sagt Christopher Bihr, Leiter MarketingServices und Online-Marketing bei Sata.

Außergewöhnliches Design

Die X-Düsen bestechen durch besonders feine Zerstäubung, durch die noch weiter verbesserte Luftverteilung im Pistolenkörper kann im neuen Modell auf den Luftverteilerring verzichtet werden. Das ermöglicht eine einfachere und schnellere Reinigung - und damit nimmt die Wartung weniger Zeit in Anspruch. Auch die Lautstärke des Geräts -Sata spricht von einer "Flüsterdüse" - während der Applikation sei spürbar reduziert und gebe dem Lackierer so ein weicheres, angenehmeres Gefühl beim Lackieren, wie es vonseiten des Herstellers heißt. Dabei garantiere die Technologie eine optimierte Verteilung des Materials für eine gleichmäßigere und feinere Zerstäubung in beiden Materialvarianten.

Insgesamt sei die X5500 Phaser passend für jede Applikationsanforderung, unabhängig von Eigenschaften des Lacksystems, klimatischen Bedingungen oder Lackiergewohnheiten, etwa Arbeitsgeschwindigkeit oder Kontrolle betreffend.

"Bei gleicher Applikationsweise ist eine erhebliche Materialeinsparung von bis zu 15 Prozent möglich", verspricht der Hersteller in Sachen Effizienz.

Online-Unterstützung

Mit aufsteigender Düsengröße in der jeweiligen Technologie (HVLP/RP) und Strahlform ("I" oder "O") steigt der Materialauswurf konstant - das bedeutet, dass die jeweilige Strahlhöhe und -breite über das gesamte Spektrum gleich groß bleiben.

Der Anwender hat somit ein transparentes und logisches System, das ihm klare und strukturierte Entscheidungsmöglichkeiten gibt. Für die Bestimmung der passenden Düse bietet der Hersteller Lackierern umfassenden Support, etwa auf der Website oder in der eigenen Düsenfinder-App ("Nozzlefinder"), die für Android- oder Apple-Smartphones bereitsteht.

Frauen. Suchen Sie noch oder finden Sie sie schon?

Frauen. Suchen Sie noch oder finden Sie sie schon?

Erfolgreiche Business-Frau, mitten im Leben stehend: Ulrike Aichhorn weiß nur zu gut, wie viele Facetten ein Frauenleben beinhalten kann und mit welchen Themen und Ansprüchen diese Zielgruppe zu gewinnen ist. "Leider haben dies viele Marketing- und Vertriebsverantwortliche noch nicht erkannt, lassen sie doch kaum ein Fettnäpfchen aus, um bei der Kundinnen-Ansprache hineinzutappen. Dabei könnten sie so vieles bewegen!

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK