Starten E-Autos bald durch?

Printer
Starten E-Autos bald durch?

Tesla Model 3

Die Zahl der Neuzulassungen von E-Autos ist in den ersten 3 Quartalen 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen, wie die aktuellen Zahlen von Statistik Austria belegen.

Advertisement

In den ersten 9 Monaten des Jahres 2019 wurden demnach weniger Pkw mit Benzinantrieb (Anteil: 54,6 %; -5,6 %), aber auch weniger dieselbetriebene Pkw (Anteil 38,1 %; -13,6 %) neu zugelassen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Pkw mit reinem E-Antrieb erreichten gegenüber 2018 (4.484 Einheiten) mit einem MA von 2,9 % ein Plus von 64,7 % (7.383 Stück). Zu den Top-Sellern im September 2019 zählt das Tesla Model 3 mit 387 Einheiten. Damit liegt es gleichauf mit den Škoda Fabia auf Platz 8 der Top-Ten-Fahrzeugtypen der Monatsstatistik.

Von Jänner bis September 2019 wurden bereits 2.513 Tesla-Modelle neu zugelassen: eine Steigerung von 557,9 (!) % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (382 Stück). Auf Platz 2 folgt der BMW i3 mit 112 Einheiten im September und 918 Einheiten in den ersten 3 Quartalen 2019 (2018:649 Einheiten) – einen Steigerung um 41,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dahinter reihen sich Renault (779 Einheiten), VW (623 Einheiten), Nissan (488 Einheiten), Kia (477 Einheiten), Audi (303 Einheiten), Jaguar (179 Einheiten) und Smart (175 Einheiten) ein.

Benzin-Hybrid-Pkw (Anteil: 3,3 %) konnten um 20,8 % auf 8.422 Fahrzeuge zulegen, Pkw mit Diesel-Hybrid-Technologie (Anteil: 1,0 %) sogar um 516,3 % auf 2.650. •

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK